"Abenteuer" Bahnhof
Leute

Immenreuth. (kr) "Abenteuer Leben", mitten in Immenreuth, rund um den Bahnhof. Zwei Tage lang, Freitag und Sonntag, drehte ein Aufnahmeteam einen Beitrag für die Pro7-Sendung. Zwei oder vier Drehtage könnten sich anschließen, sagte Redakteurin Katrin Back .

"Abenteuer Leben" berichtet sonntags um 22.15 Uhr über Menschen, die etwas Besonderes in ihrer Freizeit leisten, etwas anpacken, was andere nicht machen würden. So kamen die Fernsehmacher auf Andreas Wolf . Der Immenreuther hatte am 1. Dezember 2014 in Berlin den Bahnhof seiner Heimatgemeinde ersteigert. Unter die Bieter hatte sich damals auch Katrin Back gemischt, um Material für die Sendereihe zu sammeln. "Ich wollte Leute finden, die etwas Interessantes aus einem Bahnhof machen", sagte sie. Über 1000 Bahnhöfe wurden schon versteigert. Back war auf der Suche nach mutigen Menschen, die sich etwas zutrauen. Gleichzeitig will sie anderen ebenfalls Mut machen, deren Beispiel nachzueifern.

Die ganze Geschichte ab der Entscheidung, den Bahnhof zu erwerben, über die ersten Pläne und die bereits laufenden Umbauarbeiten begleitet das Fernsehteam. Ob nun Immenreuth als alleiniges Beispiel oder als Teil einer Sendung ausgestrahlt wird, ist noch nicht klar. Auch steht der Sendetermin noch nicht fest. Was die Fernsehleute faszinierte, war die Tatsache, dass der Ort hinter dem Projekt von Andreas Wolf steht.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.