Abfallkalender für 2015 enthält Abfuhrtermine und Umwelttipps
Post aus dem Landratsamt

Neustadt/WN. Im Landkreis Neustadt wird nächste Woche der Abfallkalender für 2015 verteilt. Schwerpunktthemen sind die neuen Gebühren und die Sicherheit bei der Abfallentsorgung, zum Beispiel der ordnungsgemäße Umgang mit Chemikalien.

Die von der Post zugestellte Broschüre enthält sämtliche Abfuhrtermine, Tipps zur Abfallvermeidung, Hinweise zu den Sammlungen, ein Abfall-Abc mit über 500 Stichwörtern und die Adressen von Firmen der Entsorgungsbranche. In jeder der 38 Städten und Gemeinden sind wieder zwei Sperrmüllsammlungen und zwei Abgabemöglichkeiten für Problemmüll vorgesehen. Abfallberater Peter Hägler weist besonders darauf hin, dass die Mülltonnen am Abfuhrtag grundsätzlich immer um 6 Uhr zur Entleerung bereitstehen müssen. Auch wenn die Tonnen meistens erst später geleert werden, kann es durch geänderte Abfuhrtouren jederzeit passieren, dass die Müllabfuhr zu einer ungewohnten Tageszeit kommt. Gerade in der kalten Jahreszeit sind wegen Schnee und Glatteis geänderte Abfuhrrouten möglich. Immerhin müssen die Müllwerker alle zwei Wochen fast 33 000 Tonnen leeren.

Die feiertagsbedingten Terminverschiebungen bei der Restmüllabfuhr sind von Weihnachten 2014 bis Ende 2015 im Abfallkalender berücksichtigt. Zusätzlich sind alle Leerungstermine für die von zwei Entsorgungsunternehmen angebotenen Papiertonnen eingetragen. Für die Abholung der gelben Säcke fahren die Entsorgungsfahrzeuge der dualen Systeme wie gewohnt jede Ortschaft einmal im Monat an.

Wer eine Mülltonne neu anmelden oder seine Tonnengröße ändern will, findet im Abfallkalender einen Formularvordruck. Interessante Zahlen aus der Abfallwirtschaft runden den Inhalt ab. Weitere Informationen erteilt Abfallberater Hägler unter Telefon 09602/793530.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.