Abhängen im Café Kraft

Wenn es zum Unterrichtsstoff gehört, sich hängen zu lassen, dann geht es wohl um das Fach Klettern. Bild: rn
Seit drei Jahren gibt es an der Markus-Gottwalt-Schule die Arbeitsgruppe Klettern. Sportlehrer Thomas Ott betreut 27 Schüler der Klassen fünf bis zehn. Die ganze AG besuchte nun das Café Kraft in Nürnberg, um das Gelernte an einer großen Wand umzusetzen. Dabei zeigten alle Beteiligten Disziplin. Beim sogenannten Bouldern geht es nicht um Höhe und Länge der Kletterwege, sondern um Schwierigkeit der Bewegungen und Griffe. Weichbodenmatten dämpfen die Stürze.

Nach drei Stunden brannten die Finger und schmerzten die Muskeln. Ein Bummel durch die Nürnberger Fußgängerzone leitete die Regeneration ein. Schulleitung und Sportlehrer dankten den betreuenden Eltern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.