Abheben beim Pfarrfest

Bei Sonnenschein feierte die Pfarrei St. Josef am Sonntag ihr Kirchweih- und Pfarrfest. Eva Weidner und ihr Team hatten mit dem Nachwuchs einen netten Tanz einstudiert, der von Pfarrer Markus Ertl, Kirchenpfleger Josef Wiesent sowie den Eltern und Großeltern mit viel Applaus bedacht wurde. Bild: wee

Die Kleinen tanzten für die Großen, nahmen sie beim "Fliegerlied" auf eine beschwingte Reise mit und sorgten beim Pfarrfest für einen fröhlichen Akzent. Den Akzent zum Weihetag der Pfarrkirche St. Josef hatte zuvor Pfarrer Markus Ertl gesetzt.

Wernberg-Köblitz. (wee) Er verband beim Festgottesdienst in seiner Predigt das Gotteshaus mit der lebendigen Gemeinschaft der Pfarrei. So wie das Gotteshaus aus Bausteinen errichtet worden sei, so seien die Gläubigen die Bausteine der Kirche. Der Altar stelle den Mittelpunkt dar. Er bilde in der Pfarrkirche St. Josef mit dem Kreuz, welches für das Leiden Christi stehe und dem darüber befindlichen Mosaikfenster - Sinnbild für die Auferstehung - eine zentrale Einheit. "Aber auch die Kirchenbänke sind ein Teil des Gotteshauses", betonte Pfarrer Ertl. "Sie sind für die Gläubigen da und je mehr sie gefüllt sind, umso mehr kann sich Gott über eine lebendige Kirchengemeinde freuen."

Die musikalische Gestaltung des Festgottesdienstes übernahmen in diesem Jahr die 15-jährige Astrid und der 13-jährige Martin Panaget zusammen ihrer Musiklehrerin Johanna Luther aus Weiden. Sie bezauberten die Gottesdienstbesucher mit Geigen-Klängen. Der Kirchenchor St. Josef rundete das Programm gesanglich ab.

Am Nachmittag wurde im Garten des Pfarrheims St. Josef gefeiert. Pfarrgemeinderatssprecherin Maria Schlögl zeichnete für die Organisation verantwortlich. Die zahlreichen Helfer des Pfarrgemeinderates Oberköblitz, des Frauenbundes Oberköblitz sowie der KJK (Katholische Jugend Köblitz) umsorgten die Gäste. Mitglieder des Frauenbundes hatten wieder ein leckeres Kuchenbüfett aufgebaut, die KJK hatte Kinderspiele und einen Bücherflohmarkt organisiert. Der Pfarrgemeinderat kümmerte sich darum, dass an diesem heißen Sommertag ausreichend kühle Getränke vorhanden waren. Auch für den kleinen Hunger war mit Bratwürsten, Steak, Käse und Brezen bestens gesorgt.

Eva Weidner und ihr Team hatten mit den Kleinen aus dem Kinderhaus St. Josef eine unterhaltsame Tanz- und Klangeinlage einstudiert. Dabei waren die Kleinsten aus der Kinderkrippe ebenso aktiv dabei, wie die Vorschulkinder. Und nach dem "Fliegerlied" ernteten die kleinen Darsteller dafür einen kräftigen Applaus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.