Abi-Jahrgang 1979 lässt Kontakt nicht abreißen
Vertraut wie früher

Nabburg. (cv) Mit grauen Strähnen müssen etliche inzwischen leben. Trotzdem: Sie sind innerlich jung geblieben, die 1979er: Vor 35 Jahren bauten sie am Nabburger Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium das Abitur. Nun trafen sie sich wieder - vertraut wie eh und je. Viele der Schulfreunde sind beruflich und privat in der Region geblieben, manche hat es nach Franken und Oberbayern, manche auch ins Ausland gezogen. Wirtschaft, Lehramt, Entwicklungshilfe - etliche sind global unterwegs, beruflich mal in China oder Russland. In Partyraum der Familie Haas gab es viel zu erzählen und zu lachen. Die alten Spitznamen sind noch präsent, die damaligen Lehrer. Fotoalben wurden herumgereicht. Vorher hatte Stadtheimatpfleger Raphael Haubelt - er unterrichtet am Gymnasium Kunst - die Mittfünfziger durch das Schulgebäude geführt. Ein Dankeschön der Schulfreunde galt Cosima Wittenzellner und Angelika Stangl, die das Treffen alle fünf Jahre organisieren und es schaffen, dass der vertraute Kontakt auch nach 35 Jahren nicht abreißt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.