Ablenkung willkommen

Die Vereinsarbeit ist für die Schützen nicht immer leicht. Aber alle Probleme sind vergessen, wenn Falkenhorst aus Hütten und Hubertus aus Kaltenbrunn ihr Freundschaftsschießen abhalten.

Die Vereinsarbeit steht immer mehr unter Druck. Dazu kam heuer bei den Falkenhorst-Schützen der Wechsel des Schützenmeisters. "Wir haben zuerst nicht gewusst, wie es weitergeht", erinnert sich Klaus Ludwig, Schützenmeister der Hubertus-Schützen.

"Aber es war schön, dass wir das Freundschaftsschießen mit den Schützen aus Hütten wieder durchgeführt haben", fügt er hinzu. "Beim Freundschaftsschießen waren wieder viele mit dabei", stellte acuh Schützenmeister der "Falkenhorst"-Schützen Robert Friedrich fest.

Die besten Schützen waren: 1. Magdalena Schertl und Sandra Schneider, 2. Manuel Knötig und Josef Schwemmer, 3. Susanne Krauß und Rudi Prölß, 4. Sebastian Ludwig und Christina Lösch, 5. Lukas Döhler und Anni Stümpfl. Die Pokalsieger waren Lea Schönberger und Tim Schiml. Sportleiter Hans Biersack führte die Siegerehrung im Gasthaus "Schönberger" durch, bei der jeder einen Preis mit nach Hause nahm.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.