Abschluss auf der "Ferieninsel"

Der SV Mitterteich beschließt die Landesliga-Saison 2014/15 am Pfingstsamstag mit der Partie beim TSV Bad Abbach. Das Hinspiel (Szene mit Michael Stilp, links) verloren die Stiftländer mit 1:4. Bild: Cyris

Gelingt dem SV Mitterteich im letzten Spiel der Saison 2014/15 beim TSV Bad Abbach die Revanche für die 1:4-Niederlage aus der Vorrunde? Ein Erfolgserlebnis würde den Stiftländern guttun, denn mit drei Niederlagen in Folge wollen sie nicht in die Sommerpause gehen.

Mitterteich. (cy) "Letztes Spiel - letztes Glück": Der SV Mitterteich tritt am Samstag, 23. Mai, um 14 Uhr beim Tabellennachbarn TSV Bad Abbach an. An das Gelände "Inselbadplatz" haben die Nordoberpfälzer keine guten Erinnerungen, denn so etwas wie bei ihrer 1:2-Niederlage in der Saison 2013/14 haben sie nach einem Schlusspfiff noch nicht erlebt. Die Partie ging damals in durchaus normalem Rahmen über die Bühne, aber einige sogenannte TSV-Fans beschimpften die Gäste beim Verlassen des Platzes auf übelste Art.

Nur noch ums Prestige

Für beide Mannschaften geht es nur noch ums Prestige. Die Hausherren waren einige Zeit sogar ein Anwärter auf einen "Platz an der Sonne". Die "Ferieninsel" erwies sich aber nicht als Festung. Es gab sechs Siege, sechs Unentschieden und vier Niederlagen. Auswärts verbreiteten die Schützlinge von Trainer Helmut Wirth mit zehn Siegen, zwei Remis und fünf Niederlagen dagegen "Angst und Schrecken". Letzteres bekamen die Stiftländer bei ihrer 1:4-Pleite zu spüren. Nach dem 1:1 von Stefan Meisel kam Hoffnung auf eine Wende auf, aber daraus wurde es nichts.

SVM-Trainer Reinhold Schlecht war nach dem jüngsten 0:4 gegen Burglengenfeld nicht gerade erfreut. "Die Gäste haben die Chancen, die wir ihnen geboten haben, eiskalt genutzt. Vielleicht war es auch ein Fingerzeig für den einen oder anderen, dass für eine derartige Partie eine gewisse Grundeinstellung nötig ist." Zur Prüfung beim TSV Bad Abbach sagte Schlecht: "Wir wollen versuchen, einen positiven Abschluss zu erreichen. So eine Saison, wie wir sie abgeliefert haben, möchte ich nicht mit drei Niederlagen beenden." Der TSV verfüge über gute Spieler, hatte den Aufstieg als Ziel ausgeben, sei aber jetzt weg vom Fenster. "Wer sich noch einmal am besten konzentrieren und aufraffen kann, der wird den Platz als Sieger verlassen. Für uns war es von den personellen Möglichkeiten her eine sehr schwere Saison. Auch wenn der eine oder andere kräftemäßig am Ende zu sein scheint, erwartet ich eine andere Einstellung", erklärte Schlecht.

Personell sieht es beim SV Mitterteich so aus, dass man immer noch Rücksicht auf die zweite Mannschaft nehmen muss, denn diese besitzt nach wie vor eine Chance auf den Relegationsplatz in der Kreisliga. Somit bieten sich Schlecht für das "Unternehmen 15. Saisonsieg" keine Alternativen.

SV Mitterteich: Scharnagl, Bächer, Zettl, Göhlert, Broschik, Männl, Müller, Ryba, Weiß, Nedbaly, Jakob, Hösl, Pirner, Grüner
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.