Abschlussfeier an der Mittelschule Bruck - Erworbenes Wissen auch für die Gemeinschaft nutzen
Erste Lebensetappe gemeistert

Die Schulbesten im "Quali" und im mittleren Abschluss wurden von den Bürgermeistern Richard Stabl (links) und Hans Frankl (rechts) ausgezeichnet. Bild: mos
Barbara Greber nannte die Abschlussschüler "heranwachsende Schmetterlinge", die nun in die Welt hinausfliegen: Am Donnerstagabend feierte die Mittelschule Bruck ihre Entlassschüler. Die Feierlichkeiten begannen mit einer Andacht in der St. Sebastianskirche.

Rektor Dieter Bartl freute sich anschließend in der Turnhalle über die Ehrengäste, die Bürgermeister Richard Stabl (Bodenwöhr) und Hans Frankl (Bruck) mit seinem Stellvertreter Robert Feuerer sowie Pfarrer Helmut Brunner. Rektor Dieter Bartl verwies darauf, dass wichtige Ereignisse im Leben oft von Zeremonien begleitet werden.

Gutschein auf die Zukunft

Die feierliche Übergabe der Abschlusszeugnisse zeuge von der Wichtigkeit dieses Schritts. "Dieses Abschlusszeugnis stellt eine Art Gutschein auf die Zukunft dar", sagte der Rektor. Für den Wert der Zeugnisse bürge einerseits die Schule mit ihrer Arbeit, andererseits der Schüler selbst. Den Schülern gab er den Ratschlag: "Nutzt das, was ihr in der Grund- und Mittelschule Bruck mitbekommen habt, zum persönlichen Erfolg und für den Erfolg der Gemeinschaft." Mit manchem Schüler sei es wie mit einem Rohdiamanten. "Sie brauchen jemanden, der ihren verborgenen Wert erkennt und der ihn mit dem richtigen Schliff zur Geltung bringt", sagte der Rektor. Barbara Greber, Klassenleiterin der M10, und Edgar Scheuerer, Klassenlehrer der 9. Klasse, waren stolz auf ihre Schützlinge. Aus der 9. Klasse verlassen 13 Schülerinnen und Schüler die Schule, aus der M10 sind es 22 Jugendliche. Bürgermeister und Schulverbandsvorsitzender Hans Frankl freute sich mit den Absolventen, gratulierte zum Lernerfolg. Die erste Lebensetappe sei nun abgeschlossen.

"Heiß begehrt"

Bürgermeister Richard Stabl verwies darauf, dass junge Leute im Wirtschaftsleben heiß begehrt seien. Die Schüler motivierte er, dass sie auf ihr Können und ihr Wissen aufbauen sollen. Auch Elternbeiratsvorsitzender Reinhard Ehemann gratulierte. Der siebenköpfige Lehrerchor, begleitet von Kerstin Schmiedel an der Gitarre, sang zum Abschied "Möge die Straße". Laeticia Stautner und Anna Maria Schächerer spielten dazu auf der Flöte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11033)Bruck (4672)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.