Abzeichen für eine fitte Truppe

Bei der Übergabe der Deutschen Sportabzeichen gab nur lachende Gesichter. Im Bild die trainingsfleißigen und erfolgreichen Sportler. Bild: hfz

Die Jägers dürfen sich sportlichste Familie nennen. Wie im Vorjahr sind Martin Jäger, seine Frau Claudia und die Kinder Hannah und Kathrin Spitzenreiter. Bisher haben die Jägers insgesamt 22 Sportabzeichen erhalten.

Wernberg-Köblitz. Die Leichtathletikabteilung des TSV Detag verlieh heuer 49 Deutsche Sportabzeichen in Bronze, Silber und Gold. 23 Erwachsene und 26 Jugendliche legten 2014 die Prüfung ab. Bei der Übergabe im Sportheim des TSV hieß Abteilungsleiter Alois Kiendl zahlreiche Sportler und Eltern willkommen. Er bedankte sich bei allen Mitwirkenden, ob Sportler oder Betreuer, für ihren zeitaufwendigen Einsatz. Unter der Regie der Sportabzeichenprüfer Marianne Decker und Josef Zeitler haben von Mai bis August 23 Erwachsene und 26 Jugendliche ihr Sportabzeichen gemeistert.

Vielseitig leistungsfähig

Kindl betonte, dass das Deutsche Sportabzeichen die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports sei: "Es wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen". Die Leistungen orientieren sich dabei an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Aus jeder dieser Disziplingruppen muss eine Übung erfolgreich abgeschlossen werden. Je nach Leistungsvermögen kann das Sportabzeichen in Bronze, Silber und Gold angepeilt werden. Daneben ist noch der Nachweis im Schwimmen notwendige Voraussetzung für den Erwerb des Abzeichens.

35 Abzeichen

Die Sportabzeichenprüfer Josef Zeitler und Marianne Decker übergaben dann die Abzeichen. Sie händigten das Deutsche Sportabzeichen an die Erwachsenen 17 Mal in Gold, 4 Mal in Silber und 2 Mal in Bronze aus. Dabei waren Marianne Decker mit bisher 35 Abzeichen, Georg Decker mit 34 Abzeichen, Monika Schmidt mit 32 Abzeichen und Alois Kiendl mit 31 Abzeichen die bisher treuesten und erfolgreichsten Teilnehmer.

Als älteste Sportler wurden Franz Neblich sowie Monika und Horst Schmidt mit der Urkunde bedacht. An Schüler und Jugendliche konnten Zeitler und Decker 4 Bronzeabzeichen, 6 Silberabzeichen und 16 Goldabzeichen überreichen. Mit der zehnten erfolgreichen Teilnahme wurde Kathrin Pretzl hervorgehoben.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.