Adolf Praschel trägt nun die Königskette der Schützengesellschaft Naabtal
Schwerwiegender Titel

Schützenmeister Christian Farchmin präsentiert die neuen Titelträger: Schützenkönig Adolf Praschel, Schützenliesl Christa Praschel, Jugendritter Christina Schwager und Jugendkönig Sophie Schwager (von links). Bild: wto
Wernberg-Köblitz. (wto) Wem wird wohl die schwere Königskette umgelegt? Bei der Schützengesellschaft Naabtal wurden die neuen Würdenträger präsentiert.

Schützenmeister Christian Farchmin dankte allen Anwesenden für die mit 34 Teilnehmern rege Beteiligung am Königsschießen. Sportleiter Michael Biller kostete den Abend mit schmackhaftem Königsessen genüsslich aus, bevor er die Resultate bekannt gab. Neben Meistertiteln in den verschiedenen Disziplinen gab's auch Pokale. Der Vereins-Wanderpokal ging an Adolf Praschel. Die Kaffeetasse von Albert Biller gewann Barbara Farchmin. Den Damenwanderpokal von Bianka Paulus holte sich Christa Praschel. Den Karl-Kastner-Jugendwanderpokal gewann Sophie Schwager. Den Karl-Schwager-Wanderpokal sicherte sich Hans Herrmann.

In der Disziplin "Meister" ging der Titel an Hans Herrmann (91-Ringe). Alle Altersklassen sowie Männer und Frauen traten in der Disziplin "Glück" um den besten Platz an. Sieger wurde hier ebenfalls Hans Herrmann (11,5-Teiler), gefolgt von Albert Biller (12,9-Teiler) und Christa Praschel (17,4-Teiler). Die Sieger konnten sich neben ihren Trophäen ein Geschenk aussuchen. In der Disziplin "Jugendmeister" gewann Karina Paulus mit 38 Ringen, "Auflagenmeister" ist Josef Biller (96/95 Ringe).

Dann wurde endlich das Geheimnis um die neue "Regentschaft" gelüftet. Schützenkönig ist Adolf Praschel (182,3-Teiler). Schützenliesl wurde mit 502,2-Teilern Christa Praschel. Der neue Ritter heißt Albert Biller (332,7-Teiler). Jugendkönigin ist Sophie Schwager. Ihr zur Seite als Jugend-Ritter steht Christina Schwager.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.