Adventliche Konzertreise

"Gaudete in Domino semper": In der Heilig-Geist-Kirche aus dem 13. Jahrhundert beeindruckte der Burkhardsreuther St.-Jakobus-Kirchenchor unter Leitung von Hans Hofmann (links) die Gläubigen der evangelischen Spitalkirchengemeinde. Bild: bjp

Einen Auftritt im adventlichen Rothenburg ob der Tauber: Andere freuen sich, einen solchen zu erleben, der Trabitzer Kirchenchor durfte einen geben. Vitamin B machte es möglich.

Rothenburg, die Märchenstadt: Kaum ein anderer Ort steht so für Romantik und Idylle wie das gut 1000 Jahre alte fränkische Fachwerkstädtchen, das gerade in der Adventszeit Besucher anlockt. Auch rund 40 Mitglieder und Freunde des Kirchenchors St. Jakobus konnten nicht widerstehen.

Chormitglied Manuela Dziwok, die seit drei Jahren am Rothenburger Reichsstadtgymnasium unterrichtet, hatte ihre Sangesfreunde eingeladen und mit dem Pastorenehepaar Katharina und Ulrich Winkler ein Tagesprogramm organisiert. Höhepunkt war die Mitgestaltung des Adventsgottesdienstes in der evangelischen Heilig-Geist-Kirche: Mit Organistin, zwei Flötistinnen, zwei Gitarristinnen und vier Chorstimmen beeindruckten die Burkhardsreuther.

Nach einem Mittagessen besuchten die Ausflügler ihre Rothenburger "Schwesterkirche", die evangelische Stadtpfarrkirche St. Jakob. Das im 14. und 15. Jahrhundert erbaute gotische Gotteshaus birgt mit dem Heilig-Blut-Altar und dem Ludwig-von-Toulouse-Altar zwei namhafte Werke des berühmten Bildschnitzers Tilman Riemenschneider sowie eine der größten Orgeln Bayerns mit 5500 Pfeifen und 69 Registern.

Nicht fehlen durfte ein Bummel durch den malerischen "Reiterlesmarkt", dessen Tradition bis ins 15. Jahrhundert zurückreicht und der Rothenburgs Ruf als "Wintermärchen" mit begründet hat. Den Namen hat dieser Weihnachtsmarkt vom "Rothenburger Reiterle", einem glückbringenden urtümlichen "Verwandten" von Nikolaus und Weihnachtsmann, der während "seines" Marktes durch die Gassen der Stadt zieht, um den Menschen den Frieden zu geben. Am Ende des stimmungsvollen Tages war sich die Gruppe einig: Auch im kommenden Jahr soll es wieder einen Chorausflug geben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Burkhardsreuth (469)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.