AH-Fußball

SG Schwandorf- TSV Stulln 2:3 (2 :1)

Beim zweiten Heimspiel der Saison gastierte der TSV Stulln auf dem Gelände des ASV Fronberg. Es entwickelte sich von Anfang an ein schnelles gutklassiges AH-Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Einen krassen Fehlpass im Mittelfeld nutzte in der 22. Minute ein TSV-Angreifer zum Führungstreffer für Stulln. In der 39. Minute verlängerte Schieder per Kopf eine Flanke von Braun zum Ausgleich für die Kreisstädter. Die kurzfristige Verwirrung in der Stullner Mannschaft nutzte kurz vor dem Pausenpfiff wiederum Schieder, der ein Zuspiel von Kröninger zum 2:1-Pausenstand verwertete.

In der zweiten Halbzeit spielte sich das Geschehen weitgehend im Mittelfeld ab, wobei die Schwandorfer mit den schnellen Angreifern der Stullner immer wieder ihre Probleme hatten. Die Angriffsbemühungen der Gäste eröffneten nun ihrerseits den SG-Spielern einige gute Möglichkeiten, die aber überhastet oder unkonzentriert vergeben wurden. Etwas überraschend fiel in der 85. Minute der 2:2-Ausgleich, als ein Schwandorfer Verteidiger einen eigentlich ungefährlichen Ball ins eigene Tor beförderte. Zwei Minuten später kam ein TSV-Stürmer an der Torauslinie zu Fall - den Elfmeter nutzten die Stullner zum 3:2-Sieg in einem AH-Spiel, das keinen Sieger verdient hätte.

SV Schwarzhofen- TSV Oberviechtach 0:2 (0:0)

Zu ihrem ersten Spiel in diesem Jahr empfing die AH-Mannschaft des SV Schwarzhofen den TSV Oberviechtach am Kaplanacker. Die erste Halbzeit endete torlos. Die Gäste vom TSV hatten dabei ein Chancenübergewicht, doch mit Glück und Geschick hielt der SV um Torwart Thomas Winderl das Remis zum Seitenwechsel. Nach der Pause kam die beste Phase der Schwarzhofener. In der 50. Minute traf Libero Martin Graf per Freistoß den Pfosten. Eine Minute später scheiterte Wolfgang Stangl nach schönem Solo. Doch praktisch im Gegenzug schob Oberviechtachs Andreas Müller zum 0:1 für die Gäste ein. Mit dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Günter Luber fiel noch das 0:2 durch Rene Pawlak.

Tennis Zwei Niederlagen

Schwandorf. Zwei Spiele standen für die Tennisabteilung des TSV 1880 Schwandorf auf dem Programm. Die Damen empfingen den TC Vilseck. Die Partie ging klar mit 4:17 verloren. Die Punkte für die TSV-Damen holten Eva Lautenschlager und Miriam Pöhlmann. Eine Niederlage gab es auch für die Herren 60: Sie verloren beim TSV Oberisling mit 5:9. Für den TSV punkteten Hubert Geis im Einzel sowie Hubert Geis/Peter Liesietzki im Doppel.

Sportschießen Gute Leistungen der "Kleeblätter"

Schwarzenfeld. (ksi) Beim Trainingsabend der Schützengilde "Kleeblatt" gewann Josef Beer mit dem Luftgewehr (aufgelegt) mit 299 von 300 möglichen Ringen. Horst Mösbauer erreichte 294 Ringe, Gerlinde Biersack 292 Ringe. Mit der Luftpistole (aufgelegt) war Alfred Lorenz der erfolgreichste Schütze mit 291 Ringen. Edi Biersack schoss 286 Ringe und Franz Müller 278 Ringe. Heute um 19.30 Uhr findet im Schützenheim eine Ausschusssitzung statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Am Freitag ist der Saisonrundenwettkampf der Auflage-Schützen der Mannschaften zwei und vier.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.