Aktion der Evangelischen Landjugend kommt sehr gut an
Unser tägliches Brot

(ww) Mit einem Kirchencafé an Erntedank beteiligte sich die Evangelische Landjugend aus der Kulmstadt an der bayernweiten "Gott-Sei-Dank-Brot"-Aktion.

Die Jugendlichen um Johannes Besold hatten eine kleine Ausstellung zum Thema Brot für die vielen Besucher im Gemeindehaus vorbereitet. Hier wurden verschiedene Getreidesorten vorgestellt, die für Brot notwendig sind.

Besold informierte die Gäste, dass insgesamt 50 Bäcker in der Region in der Zeit um Erntedank eine Brotmarke mit dem Aufdruck "Gott sei Dank" gebacken hatten. Dieses Brot drücke den Dank für das Korn aus, das auf den Feldern in der Region wächst, für das Können der Handwerker, die daraus Brot backen und dafür, dass Menschen in der Region Brot und Arbeit finden.

Zum Kaffee verwöhnten die Jugendlichen die Besucher mit Broten mit verschiedenen Aufstrichen, angefangen von selbst zubereiteter Marmelade bis hin zum "Zieberles-Kees" mit Schnittlauch.

Wie gut die Aktion der Landjugend ankam, zeigt der Spendenerlös von rund 200 Euro, der einer sozialen Einrichtung zu Gute kommt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2007 (7382)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.