Aktive des SV Weiden belegen bei Bezirksmehrkampfmeisterschaften vordere Plätze
Schwimmer schnell unterwegs

Viele gute Ergebnisse sprangen für die Schwimmer des SV Weiden bei den Oberpfälzer Mehrkampfmeisterschaften heraus. Lisa Biersack, Sandro Weiß und Alina Zimmermann (von links) freuten sich über ihre Podestplatzierungen. Bild: ali
Weiden. (ali) Die Schwimmer des Bezirks Oberpfalz waren zuletzt im Hallenbad Tirschenreuth zu Gast. Dort wurden die Mehrkampfmeisterschaften ausgetragen. Die Aktiven des SV Weidens gingen über alle vier 100 m Strecken an den Start. Ab dem Jahrgang 2004 und jünger wurden anstatt der 100 m Schmetterling lediglich 50 m absolviert. Die 20 Punktbesten der Frauen und Herren kamen ins Finale über 100 m Lagen, wobei fünf Aktive des SV Weiden vertreten waren.

Bezirksmeisterin wurde Lisa Biersack. Sie zeigte starke Rennen über 100 m Schmetterling (1:08,70) und 100 m Lagen (1:10,82). Zufrieden war auch Alina Zimmermann über 100 m Freistil (1:01,76) und 100 m Lagen (1:12,26). Insgesamt sprang für sie der zweite Platz in der offenen Wertung heraus. Dies gelang auch Sandro Weiß. Er präsentierte sich stark über die 100 m Schmetterling (1:01,22), 100 m Lagen (1:02,61) und 100 m Brust (1:09,40).

Ins Finale schaffte es auch Nele Knutti. Sie stellte über alle fünf Strecken neue persönliche Bestzeiten auf. Bemerkenswert waren vor allem die 1:30,59 Minuten über 100 m Brust. Zum ersten Mal in ihrer Schwimmkarriere ging sie über die 100 m Schmetterling an den Start, die sie in 1:27,94 hervorragend meisterte. Auch ihre Zeiten über 100 m Freistil (1:12,73), 100 m Rücken (1:20,84) und 100 m Lagen (1:23) waren stark. Im Jahrgang 2003 wurde Knutti mit den zweiten Platz belohnt. Weiterer Finalist war Adrian Reichl, der in seinem Jahrgang Zweiter wurde. Adrian zeigte ansprechende Rennen über 100 m Schmetterling (1:19,68) und 100 m Freistil (1:07,20)

Genauso gut in Form präsentierte sich die jüngere Generation des SV Weiden. Hervorzuheben ist Jakob Weinhart, der Bezirksmeister im Jahrgang 2004 wurde. Jakob schwamm über die 50 m Schmetterling (0:41,54) einen neuen persönlichen Rekord. Über seine Paradedistanz 100 m Brust war er in 1:33,97 Minuten nicht zu schlagen. Mit dieser Zeit erfüllt er die Norm für die bayerischen Meisterschaften. Glücklich war auch Noah Brandl, der die Silbermedaille mit nach Hause nahm. Gute Zeiten hatte er über die 100 m Schmetterling (1:22,76) und 100 m Freistil (1:14,86) aufzuweisen.

Den zweiten Platz bei den Mädchen im Jahrgang 2004 sicherte sich Maxine Edl. Sie meisterte die 100 m Rücken in starken 1:35,37 Minuten und die 50 m Schmetterling in guten 0:44,95 Minuten. Leonie Moßner gelang der dritte Platz im Jahrgang 2004. Die 1:18,33 Minuten über die 100 m Freistil stachen heraus. Die Bronzemedaille ging auch an Annika Weiß und an Timo Klier.

Die jüngste Teilnehmerin des SV Weiden war Amelie Frisch. Sie dominierte im Jahrgang 2006. Im Jahrgang 2005 wurde Leon Snajdr Zweiter und Jonas Gießübl Dritter. Einen guten Wettkampf zeigten auch Michaela Nowak, Christina Heuer, Julia Klein, Felix Meißner und Jonas Wirth. Sie konnten sich alle über persönliche Bestzeiten freuen.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.