Aktuelles rund um den Pflanzenbau
Tipp für Landwirte

Tirschenreuth. Der gemeinsam vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Tirschenreuth und dem Verband landwirtschaftlicher Fachschulabsolventen organisierte Pflanzenbauvormittag beginnt am Mittwoch, 21. Januar, um 9 Uhr. Veranstaltungsort ist wie die Jahre zuvor der Gasthof Roter Ochse in Falkenberg, die Tagung endet gegen 12.15 Uhr. In drei Vorträgen werden aktuelle Informationen rund um Ackerbau und Bodenschutz angeboten. Zu Beginn wird Reinhard Ostermeier vom Fachzentrum Pflanzenbau in Bayreuth Neues vom Pflanzenschutz hinsichtlich "Cross compliance" und neuer Mittel sowie deren Anwendung im Ackerbau vorstellen. Im zweiten Referat zeigt Andreas Dorn von der Saatenunion praktikable Lösungen auf, mit denen die Landwirte die neuen Greening-Vergaben der EU erfüllen können. Dabei werden für den Raum Tirschenreuth geeignete Zwischenfruchtlösungen und Körnerleguminosen, die auch über das neue "Kulap" gefördert werden, im Vordergrund stehen. Der bekannte Pflanzenbauberater Maximilian Graml vom Erzeugerring Regensburg wird im Abschlussreferat das Thema "Optimale Bestandsführung von Getreide und Raps" behandeln. Dabei wird Graml aktuelle Probleme wie Gelbrost im Weizen und Resistenzen im Herbizidbereich genauso ansprechen wie die Rentabilität von Pflanzenschutz und Düngung im Getreide und Raps.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.