Albert Pirtsch

Albert Pirtsch wurde am 5. März 1888 in Amberg geboren. Seine Eltern, Anton und Babette Pirtsch, besaßen einen Betrieb zur Herstellung von Kachelhöfen an der Kasernstraße. Albert hatte noch vier Brüder, von denen einer als Kleinkind starb und zwei im Ersten Weltkrieg fielen, sowie eine Schwester. Am 1. März 1908 begann er seine Ausbildung beim Stadtmagistrat in Amberg und trat am 5. Januar 1914 die Stelle als städtischer Buchhalter in Schwandorf an. Am 21. April 1917 heiratete er Anna Zierer aus Regensburg. Nach dem Krieg trat er wieder in den Dienst der Stadt Schwandorf, wurde am 1. Oktober 1920 zum Stadtkämmerer und am 1. April 1939 zum Finanzamtmann befördert. Während der NS-Herrschaft betraute ihn der Bürgermeister mit dem Amt des Gemeindegruppenführers des Reichsluftschutzbundes. Nach dem Zweiten Weltkrieg ging er in Ruhestand. 1934 bezog er mit seiner Familie ein Haus an der Fichtlstraße. Pirtsch hatte zwei Töchter. Er starb am 28. Juni 1975 in Bruck. (eld)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.