Alle Arbeitsverhältnisse übernommen

Bereits vor zwei Jahren suchte Asklepios eine Verwendung für das leerstehende dritte Obergeschoss. Ein Parallelbetrieb zur beschützenden Einrichtung "Haus St. Johannes" hatte jedoch für das BRK zu viele Haken. Die Wende kam im Herbst 2014, als Asklepios dem BRK anbot, Eigentümer des Gebäudes und Betreiber von "Haus St. Johannes" zu werden: Der Landkreis unterstützte das Vorhaben, machte beim Verkauf keinen Gebrauch von seinem Rückfallrecht und klärte ab, dass keine Fördermittel zurückbezahlt werden müssen. Die Verträge wurden vorbereitet, der Kreistag stimmte zu, dass "Haus St. Johannes" und das Gebäude dem BRK übereignet werden können (wir berichteten). Das BRK übernimmt alle Arbeitsverhältnisse. Am 20. August gab der Kreisvorstand sein Plazet zur vorgelegten Konzeption. (cv)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.