Alle hinter dem Ball her

Die "kleinen Panduren" waren am Sonntag die Größten: Bei der Premiere des Hervis-Cups im Hallenfußball sorgten die Nachwuchskicker des SV Raigering für Jubel bei ihrem Anhang.

Der Gastgeber SV Raigering gewann den Hervis-Cup 2015: In der Amberger triMAX-Halle setzte sich der Nachwuchs der "Panduren" sowohl bei den G-Junioren als auch bei den E-Junioren durch.

Als Sieger durften sich aber alle teilnehmenden Mannschaften fühlen. Jeder Spiel bekam einen Erinnerungspokal und Sachspenden des Titelsponsors Hervis Sports.

Im modernen Fußballjargon spricht man gern vom "Verschieben". Bei den G-Junioren schaut es aber eher so aus, als würden alle hinter dem Ball herjagen. Sie sind mit Feuereifer dabei und scheuen selbst vor Grätschattacken nicht zurück.

Der Einsatzwille bei den Kicker der "Pampersliga" ist enorm. Da kann es dann schon mal vorkommen, dass plötzlich mehr als die erlaubte Anzahl an Feldspielern auf dem glatten Hallenparkett stehen. Klammheimlich schaltete sich so mancher Ersatzspieler in die Verteidigungsarbeit ein, wenn sich der Gegner dem eigenen Tor näherte. Spannend war auch der Ausgang des Turniers. Gastgeber Raigering und die SpVgg Ebermannsdorf holten beide 16 Punkte. Der direkte Vergleich endete 0:0. Somit war für den SVR das bessere Torverhältnis der gewinnbringende Faktor.

Auf dem dritten Platz landete der FSV Gärbershof vor dem SV Raigering II, SV Illschwang/ASV Schwend, SV Michaelpoppenricht und SG Ursulapoppenricht/Gebenbach.

Wesentlich klarer waren die Verhältnisse bei den E-Junioren geregelt. Mit fünf Siegen setzte sich der SV Raigering ungeschlagen durch.

Den zweiten Platz holte sich die SG Auerbach und Dritter wurde der 1. FC Schlicht vor dem FC Weiden-Ost, der SG Paulsdorf/Freudenberg/Kemnath und der SG Schnaittenbach/Hirschau.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Raigering (577)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.