Allersburg feiert zu Michaeli vier Tage lang seine Traditionskirwa
Nichts da mit Verschlafenheit

Auch der beschauliche Marktflecken an der Lauterach hat seine Wiesn. "St. Michael bringt in Allersburg die Wiesenkirchweih mit", sagt man im Dorf. Das Patroziniumsfest zu Ehren des Heiligen gehört wohl zu den ältesten schriftlich überlieferten Kirchweihfesten in der Region. Ab Freitag, 2., bis zum Montag, 5. Oktober, geht es also wieder rund.

Noch recht gemütlich lassen die Allersburger den ersten Tag angehen. Ab 20 Uhr laden die Kirchweihpaare zu einem Weinfest ins Festzelt am Zusammenfluss des Hausnerbachs und der Lauterach ein. Am Samstag, 3. Oktober, wird trotz des Feiertages um 14 Uhr der hergerichtete Kirchweihbaum aufgestellt. Bei schönem Wetter wird wegen des freien Tages mit etlichen Gästen gerechnet, deshalb setzt der Festbetrieb bereits nachmittags ein. Am Abend unterhält die Band Keine Ahnung die Kirwabesucher.

Zum Kirchweihsonntag steht der Patroziniumsgottesdienst in der Pfarrkirche St. Michael um 8.45 Uhr ganz oben im Programm. Er wird von den ehemaligen Kirwamoidln und -burschen gestaltet. Nach einem Frühschoppen (Festzelt beheizt) gibt es das um 14 Uhr beginnende Baum-austanzen, ab 15 Uhr unterhält die Trachtenkapelle aus Hohenburg die Gäste. Parallel herrscht auf dem Festplatz Kirwabetrieb mit Autoscooter, Kinderkarussell, Schiffschaukel, Losbuden und Verkaufsständen.

Den Montag begehen die Allersburger traditionell mit einem Kindernachmittag ab 15 Uhr, zudem muss noch der Kirwabär durchs Dorf getrieben werden. Für den Abend steht dann der Endspurt an, ab 20 Uhr spielen zum Finale die Allerscheynst'n, und natürlich muss auch noch der Kirchweihbaum versteigert werden.

Die Ursprünge der Allersburger Wiesenkirchweih reichen nachweislich bis in das Jahr 1576 zurück, wobei über Jahrhunderte eigentliches Marktgeschehen dieses Fest prägte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Allersburg (119)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.