Alles begann mit einem Trabi-Besuch
Wirtschaftsnotiz

Die Familie Biehler (links) und ihre Kinder machen Schwand über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt. Der Nachwuchs der Gäste (rechts) und Bürgermeister Alwin Märkl (hinten links) fühlen sich wohl. Bild: gef
Freudenberg. (gef) Gerne machte sich Bürgermeister Alwin Märkl auf den Weg nach Schwand, um zum 20-jährigen Bestehen des Biehlerhofes zu gratulieren. Familie Biehler beherbergt Urlauber, von denen viele zu Stammgästen und damit auch zu Freunden geworden sind.

Familie Biehler gab Bürgermeister Märkl einen kleinen Einblick, wie vor 20 Jahren alles begann. Nach der Wende kam ein Trabi angefahren und suchte nach einer Übernachtungsmöglichkeit. Die Biehlers hatten noch aus den 70-er und 80-er Jahren Fremdenzimmer auf dem Anwesen. Die Idee war geboren, diese wieder in Betrieb zu nehmen. Die Gäste ließen nicht lange auf sich warten. Die Familie merkte aber relativ schnell, dass die veraltete Form des Vermietens nicht mehr gefragt war. Die Biehlers nahmen all ihren Mut zusammen und begannen, die ersten beiden Ferienwohnungen auszubauen. Mit Glück und viel Gespür für den richtigen Moment begrüßte die Familie 1995 ihre ersten Gäste. Weitere An- und Umbauten folgten.

Bis aus Rosenheim, München, Bamberg und der Pfalz reisten die Gäste an. Bürgermeister Märkl gratulierte im Namen der Gemeinde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.