Alles drehte sich um den Lauch beim Gartenfruchtwettbewerb des Obst- und Gartenbauvereins Högling. Die Sieger wurden bei der Herbstversammlung bekanntgegeben.
Sieger-Lauch gleich verspeist

Den Teilnehmern am Gartenfruchtwettbewerb mit der Siegerin Elfriede Ruidisch (Dritte von rechts) gratulierten Vorsitzende Heidi Richthammer (rechts) und 2. Bürgermeister Josef Sturm (links). Bild: nib
(nib) Sehr zufrieden mit dem Besuch zeigte sich Vorsitzende Heidi Richthammer bei der Zusammenkunft im Gasthaus Hellerbrand in Högling.

2. Bürgermeister Josef Sturm lobte die Gartler für ihre Arbeit: "Die Obst- und Gartenbauvereine der Gemeinde sorgen mit der Pflege der öffentlichen Anlagen, aber auch der eigenen Gärten und Häuser, für sehenswerte Ortschaften."

80 Kinder machen mit

Der Verein habe sich wieder am Kinderferienprogramm beteiligt und gemeinsam mit den Ortsvereinen beim Spiel ohne Grenzen rund 80 Kinder betreut.

Gerlinde Ott übernahm gemeinsam mit der Vorsitzenden die Siegerehrung für den Gartenfruchtwettbewerb.

Über drei Pfund

In diesem Jahr musste es schon ein besonders schweres Exemplar sein, um den Sieg zu erringen. 1640 Gramm brachte der Lauch aus dem Garten von Elfriede Ruidisch auf die Waage, und damit ging der Pokal an sie. Anna Sturm folgte mit 1530 Gramm und auf Platz drei landete Marianne Brunner (1420). Insgesamt beteiligten sich 27 Mitglieder am Wettbewerb. Alle erhielten einen Karton mit selbst gemachtem Apfelsaft. Aus der Gartenfrucht hatten die Frauen des Vereins eine schmackhafte Suppe zubereitet, die bei der Herbstversammlung serviert wurde.

Ätherische Öle

Die ätherischen Öle, ihre Gewinnung und Wirkungen für Körper und Seele standen im Mittelpunkt des Vortrags von Heilpraktikerin Brigitte Pronath.
Weitere Beiträge zu den Themen: Högling (559)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.