Als Außenseiter nach Duisburg

Die Wasserballer des SV Weiden bleiben von personellen Sorgen nicht verschont. Beim Gastspiel in Duisburg wird der Bundesligist auf den einen oder anderen Leistungsträger verzichten müssen.

Weiden. (prg) Mit den Wasserfreunden Fulda servierte der SV Weiden zuletzt einen Aufsteiger bei einem Heimspiel und mit bestmöglichem Kader mit 18:8 regelrecht ab. Nun folgt am Samstag das Auswärtsspiel beim zweiten Neuling Duisburger SV. Die Gastgeber sind überzeugender als Fulda in die Liga gestartet, belegen aktuell Platz drei und sind in eigenen Gewässern traditionell ein unangenehmer Gegner.

Erschwerend kommt für Weiden die personelle Situation hinzu. Center Jakob Ströll ist gesperrt, Neuzugang David Tamas erkrankt und auch der Einsatz vom Kapitän Andreas Jahn steht noch nicht fest, da er sich am vergangenen Samstag erneut eine Zahnverletzung zugezogen hat.

In den letzten zwei Spielen zeigte die Weidener Formkurve nach oben. Gegen Wedding stimmte die Moral, gegen Fulda die Leistung. Darauf lässt sich auf jeden Fall aufbauen, so sah es auch der Trainer. Aber gerade, wenn die Mannschaft in den Rhythmus zu kommen scheint, sind Ausfälle von Leistungsträgern sehr störend. "Wir fanden uns mittlerweile gut zurecht", sagte Trainer Gerhard Wodarz. "Jetzt müssen wir sehen, wie sich die Ausfälle auswirken. Im Training jedenfalls merkte ich schon eine gewisse Anspannung, was nach zwei guten Spielen eigentlich untypisch ist. Wir versprechen uns in Duisburg zwar nicht viel, aber aufgeben gibt es bei uns nicht. "

Die Duisburger um Trainer Marek Debski, der als Bundesligaspieler und Ex-Nationalspieler Polens bekannt ist, starteten mit drei Siegen in die neue Saison und mussten erst am letzten Spieltag eine knappe Niederlage beim SC Wedding einstecken. Die Mannschaft formierte sich während der Transferzeit neu, verpflichtete einige Verstärkungen und den neuen Trainer, was Früchte zu tragen scheint. Anpfiff ist um 18.30 Uhr im Stadionbad Duisburg.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.