Als Lebensmittel ist "Powerpflanze" Brennnessel viel gesünder - Workshop
Armseliger Kopfsalat

Die Freudenberger Gartler sammelten Wildkräuter. Bild: bas
Ein gesunder Nachmittag, der Energie bringt, soll es werden, versprach Kräuterexpertin Sigrid Fischer den Teilnehmern.

Der Obst- und Gartenbauverein Freudenberg-Wutschdorf hatte unter dem Motto "Mit Powerpflanzen in das Frühjahr" zu einem Workshop in den Schnaittenbacher Kräutergarten eingeladen. Dort wurden die Gartler stilgerecht mit einem Glas Brennnessel-Tee begrüßt. Der überzeugte nicht nur durch seine ansprechende, hellgrüne Farbe, sondern auch durch seinen Geschmack.

Dann ging es an das Sammeln der Brennnessel-Pflänzchen. Schnell hatten sich die Körbe gefüllt. Aus den Wildkräutern bereiteten die Teilnehmer Brennnessel-Aufstrich, gebackene Brennnesselblätter und Quarkaufstrich zu. Einig war man sich, dass der Geschmack der Brennnesselsuppe nach einem Rezept von Hildegard von Bingen nicht zu toppen ist. Kräuterexpertin Sigrid Fischer beschrieb die Inhaltsstoffe der Wildkräuter und gab Tipps zur richtigen Verwendung.

"Das Kraut der Brennnessel enthält kreislaufwirksame Substanzen, viel magnesiumreiches Blattgrün, Eisen und verschiedene Vitamine", erläuterte sie, "da kann ein Kopfsalat mit seinen Inhaltsstoffen nicht mithalten." Mit vielen Rezeptvorschlägen klang der Nachmittag aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Freudenberg (2767)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.