Als Tabellenführer nach Schweinfurt - Heimspiel für U15
U17 mit Spitzenspiel

Weiden. (lst) Nachdem am letzten Wochenende die höherklassigen Nachwuchsteams der SpVgg SV Weiden lediglich ein eingeschränktes Programm absolviert haben, sind nun wieder alle im Einsatz. Dabei kommt es für die U17 in der Landesliga zum Spitzenspiel beim 1. FC Schweinfurt, die U19 hingegen genießt gegen den Baiersdorfer SV Heimrecht.

Das tut auch die U15, der steht in der Bayernliga Nord am Samstag um 11 Uhr im Sparda-Bank-Stadion mit dem Würzburger FV erneut eine weitere schwere Aufgabe bevor. Die Unterfranken waren in der letzten Saison in der Abschlusstabelle Neunter, momentan rangieren sie mit sieben Punkten aus vier Spielen auf dem dritten Rang. "Würzburg ist Favorit, den wir ärgern wollen", geben die Weidener Trainer Matthias Winter und Alexander Kessler als Marschroute aus. Das 0:0 zuletzt in Schweinfurt sollte daher Rückenwind geben, um so die ersten Heimpunkte dieser Saison einzufahren. Zudem hat die U15 am spielfreien Wochenende mit dem 5:0-Sieg im Testspiel gegen Kareth-Lappersdorf weiteres Selbstvertrauen getankt. Nach seiner Verletzung kehrt bei der SpVgg SV aller Voraussicht Markus Falkenstein in den Kader zurück, allerdings fällt Yigit Can krankheitsbedingt aus. Hinter dem Einsatz zweier weiterer Spieler steht noch ein Fragezeichen.

Das absolute Top-Spiel steigt hingegen für die U17 in der Landesliga Nord, wo sich am Sonntag um 11 Uhr in Schweinfurt der 1. FC als Tabellenzweiter und die SpVgg SV als Spitzenreiter gegenüber stehen. Beide Teams sind im bisherigen Saisonverlauf noch ungeschlagen. Bei den Schwarz-Blauen um Trainer Gerhard Nothhaft sind fast alle Mann an Bord, so dass davon auszugehen ist, dass sie mit dem gleichen Team beginnen werden, das zuletzt in Bayreuth beim 4:0-Sieg überzeugt hatte. Lediglich hinter Stürmer Julian Schindler, der sich die rechte Schulter bei einem Sturz gegen Bayreuth verletzt hatte, steht noch ein Fragezeichen.

Abgeschlossen wird das Wochenende am Sonntag um 10.30 Uhr mit dem Heimspiel der U19 in der Landesliga gegen den Baiersdorfer SV, das auf dem Nebenplatz am Wasserwerk stattfindet. Allerdings hat sich die Personalsituation der Weidener nicht wirklich gebessert. Im Gegenteil, es sind noch weitere wichtige Spieler ausgefallen. Hoffnung machen allerdings die Rückkehrer Maximilian Lennert, Roman Wimmer und Julian Müller.

Die BOL-Mannschaften haben folgende Spiele vor sich: U13 am Samstag um 15 Uhr im Sportpark gegen die JFG Chamer Land; U14 am Samstag um 14 Uhr beim TSV Kareth und U16 am Sonntag um 11 Uhr beim SV Schwarzhofen.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.