Altenstadt in Zahlen: Nur 83 Euro Schulden pro Kopf

Bürgermeister Ernst Schicketanz zeigte in der Bürgerversammlung interessante Zahlen auf: Mit derzeit 4798 Einwohnern leben in Altenstadt und den Ortsteilen Meerbodenreuth, Buch und Kotzau 34 Personen mehr als 2014. Die Geburtenrate ist mit 31 unverändert, die Sterbefälle gingen zurück.

Das Haushaltsvolumen (4,4 Millionen Euro im Vermögenshaushalt, 8,6 Millionen Euro im Verwaltungshaushalt) liegt etwas über den Zahlen von 2014. Doch obwohl in verschiedene Maßnahmen investiert wurde, sei der Schuldenstand reduziert worden von 413 000 Euro im Jahr 2014 auf 397 000 Euro (Stand 31. Oktober 2015). Altenstadt hat damit wieder eine niedrige Pro-Kopf-Verschuldung von 83 Euro gegenüber 97 Euro im Jahr 2014. Sie hat sich damit seit 2008 ungefähr halbiert. Der Landkreisdurchschnitt liegt bei etwa 800 Euro.

Die wichtigsten Einnahmequellen sind die Einkommensteuer mit rund 1,33 Mio. Euro und Schlüsselzuweisungen von ca. 1,04 Mio. Euro. Bei den Ausgaben schlagen unter anderem die Kläranlage mit 225 000 Euro und - als größter Posten - die Kreisumlage zu Buche: 1,66 Mio. wurden an den Landkreis überwiesen.

Die Schülerzahlen in Grund- und Mittelschule sind erstmals annähernd gleich (Grundschule 168, Mittelschule 159 Schüler). Zusammen mit der Mittelschule Neustadt ist Altenstadt M-Klassen-Standort, und mit Floß und Neustadt ein Mittelschulverbund. Darum wird dort auch weiter investiert. Die Investition für die generalsanierte Turnhalle der Grundschule betrug ca. 1 Mio. Euro, wovon 40 Prozent durch die Bezirksregierung gefördert wurden. Für die Sanierung der Mittelschulturnhalle wird mit Kosten von etwa . 900 000 Euro gerechnet. (gag)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11031)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.