Altenstadt/WN.
Wehe wenn sie losgelassen: "D'Wirtschaft" beim Weiberfasching ein Tollhaus

(adj) In ein Tollhaus verwandelte eine nicht überschaubare Menge "toller Weiber" am Donnerstagabend den Saal im Untergeschoss der "Wirtschaft". Stehend oder sitzend, tanzend, singend oder klatschend, die fantasievoll maskierten Närrinnen ließen so richtig die Sau raus.

Keine Stelle im Untergeschoss blieb vom Bewegungsdrang der Besucherinnen verschont. An der Bar, auf Bänken und Tischen und natürlich auf der Tanzfläche ließen sie ihrem Bewegungsdrang zu den Songs von DJ Berni freien Lauf und tanzten und schunkelten. Mit Hits und Stimmungsliedern ließ er die Damen nicht zur Ruhe kommen. Kreischendes Gejohle aus vielen Kehlen kündigte die Auftritte der Burschen vom "Neidaffer Plattlclub" an. Ihr moderner "Plattlstil" zu Liedern wie "Atemlos" (Helene Fischer), "Highway to Hell" (ACDC) oder "Brenna tuats guat" (Hubert von Goisern) begeisterte.

Großer Applaus der dicht gedrängt um die Tanzfläche postierten Prinzessinnen, Maler, Hexen, Piraten, Marienkäfer oder Barockdamen belohnte die Akteure für ihre gelungenen Aufführungen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.