Altstadtfest des Junggesellenclubs bei der Waitzmühle mit Musik und Schmankerln
Gäste zieht's in die Wiesenbar

Das gemütliche Beisammensein auf der grünen Wiese ist unter dem Begriff Altstadtfest des Junggesellenclubs bekannt. Bild: fm
Der entlehnte Begriff Altstadtfest für sein fröhliches Treiben wird dem Junggesellenclub wohl bald abhanden kommen. Der bisherige Platz in der Ortsmitte wurde heuer ins Grüne bei der Waitzmühle verlegt, fand aber wie bisher guten Zuspruch. Nicht nur ledige Mannsbilder kamen, sondern auch Ehemalige aller Altersklassen mit ihren Partnerinnen. Sie wurden vom Vereinsvorsitzenden Christoph Sperber willkommen geheißen, der sich besonders über die Teilnahme des Gründungsvorsitzenden Georg Übler und des Bräus Armin Ertel freute.

Mit dem größeren Platzangebot wurde großzügig umgegangen: Das neue Zelt füllte sich rasch und seitliche Tische waren genügend vorhanden. Eine Wiesenbar verführte zu späterer Stunde mit ihren Drinks. Und die Musikanten, zunächst die Zwei mit Kraut und später Luke 2, fanden in der Maschinenhalle von Walter Schramm genügend Platz für Instrumente und Anlagen. Die moderne Technik hielt mit ein bisschen Elektronikgeflimmer und bunten Lichtreflexen Einzug. Die Grillschmankerl und der frische Trunk fanden reißenden Absatz in einer lauen Sommernacht mit guter Unterhaltung von Freunden und Bekannten untereinander.
Weitere Beiträge zu den Themen: Högen (207)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.