Am Anfang zwei Stände am Stadel

Der Verein baut nun das fünfte Mal: 1957 wurden beim Gasthaus "Egeter" in Kohlbühl zwei Luftdruckstände in Holzbauweise an einen Stadel angebaut. (Mitgliederzahl bis 1964: 40); 1965 bis 1967 - Errichtung des Schützenhauses - im Saal fanden 8 Luftdruckstände Platz: Mitgliederzuwachs bis 1974 auf 100, bis 1980 auf 150. Mitte der 80er Jahre nahm der Schießbetrieb erheblich ab, der Saal mit den Schießständen wurde immer mehr gesellschaftlich genutzt. Die Schießstände wurden schließlich in den Keller verlegt - es waren nur noch vier - die Mitgliederzahl schrumpfte. 1994 bis 1996 wurde der Anbau des Schützenhauses in Eigenleistung abgewickelt. Es entstanden sieben Luftdruckstände und fünf 25-m-Feuerwaffen-Stände.

Der Mitgliederstand stieg wieder und erreicht die magische Zahl von 200 in der Folgezeit. Bereits wenige Jahre später wurde die Feuerwaffen-Anlage auf 50 Meter ausgebaut - der Mitgliederstand knackte die 300er-Marke. (att)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.