"Am Beginn eines kleineren und im Allgemeinen unscheinbaren Ortes, wie es Schwarzenfeld war, steht mit Heinrich II. eine der großen, leuchtenden Herrschergestalten der mittelalterlichen Welt."
Zitate

"Der namhafteste Besucher Schwarzenfelds im Laufe der Jahrhunderte war sicher der Dichterfürst Goethe. In der Nacht vom 3. zum 4. September 1786 durchquerte er die Oberpfalz 'mit unglaublicher Schnelle' und fuhr auch durch Schwarzenfeld - ohne überhaupt anzuhalten."

"Wenn ein bayerischer Ministerpräsident unserer Tage in Schwarzenfeld seine Wurzeln hat und sich zu diesen durch seine persönliche Anwesenheit bekennt, dann bringt er zumindest einen Hauch der großen Welt auch noch in unserer Gegenwart in den Marktort." Prof. Alois Schmid

"Das Jubiläum könnte dem Schwarzenfelder Gemeinschaftsgefühl einen weiteren Schub geben." Dr. Edmund Stoiber

"Die beiden Gemeinden Straß und Schwarzenfeld haben sehr viele Gemeinsamkeiten; hier wie dort leben nette, gesellige Menschen, zwischen denen die Chemie stimmt." Reinhold Höflechner, Straß

"Ein Grußwort müssen Sie sich noch anhören." Bürgermeister Manfred Rodde kündigt den Beitrag des Landrats Thomas Ebeling an
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.