Am Puls der Bevölkerung

Landrat Wolfgang Lippert und die Leiterin der Volkshochschule Tirschenreuth, Angelika Schraml (rechts außen), verabschiedeten am Donnerstag langjährige Außenstellenleiter. Besondere Ehrungen erhielten Petra Becher (letzte Reihe Zweite von links) und Peter Wolf (daneben) für ihr langjähriges Engagement. Auch wurden die Nachfolger vorgestellt. Bild: lli

Sie sind die "Außenposten" der Erwachsenenbildung im Landkreis, die VHS-Leiter in den einzelnen Gemeinden. Sie fungieren als Ansprechpartner und Ideengeber. Und oft auch als Prellbock.

Tirschenreuth.(lli) Langjährige Mitarbeiter der Volkshochschule wurden nun von Landrat Wolfgang Lippert und den VHS-Leiterin Angelika Schraml verabschiedet. Durch die Verbundenheit mit der jeweiligen Außenstelle seien sie immer am Puls der Bevölkerung gewesen und konnten dadurch wichtige Anregungen für Kurse geben. "Man braucht Geschick, um mit den Menschen in Dialog zu treten."

Wilma Schaumberger leitete acht Jahre lang die Außenstelle in Pechbrunn. Von Koch- und Backkursen hin zu Naturheilkunde war in den vergangenen Jahren alles dabei. Eine lange Tradition hatten vor allem die Männer-Kochkurse. Ihre Nachfolgerin istUte Döhler . Die gebürtige Pechbrunnerin ist Lehrerin an der Berufsschule Wiesau.

Nach insgesamt 13 Jahren im Dienst verabschiedete sichRoswitha Spörrer. Die Außenstellenleiterin von Pullenreuth betreute während ihrer Amtszeit bis zu 15 Kurse pro Jahr. Von Englisch über Tanz bis hin zu Weinseminaren und Filzen reichte die breite Palette an Angeboten. So glänzte die Pullenreutherin immer wieder mit neuen Ideen. Dabei wuchs das Programm im laufe der Jahre von 5 auf 15 Kurse. Nachfolgerin wirdMaria Busch , die in der Hauswirtschaft der Caritas tätig ist.

Besondere Auszeichnungen für ihr langjähriges Engagement bei der VHS erhieltenPetra Becher undPeter Wolf . Beide wurden mit einer Dankurkunde und der goldenen Ehrennadel des Bayerischen Volkshochschulverbandes für 25 und 32 Jahre Außenstellen-Leitung ausgezeichnet.

Becher übernahm 1990 die Außenstelle in Ebnath. Seitdem führte die VHS jährlich bis zu 10 Kurse in der Außenstelle durch. Ebnath war über die Jahre Schauplatz von Gymnastik- und Abnehm-Kursen. Auch Autogenes Training und Naturheilkunde sowie Heimat- und naturkundliche Exkursionen kamen nicht zu kurz. "Es war ein ganz toller Job", betonte Petra Becher nochmals, als sie ihr Geschenk von Landrat Wolfgang Lippert entgegennahm. Ihre Nachfolge trittSimone Wegmann an.

Peter Wolf war 32 Jahre für die VHS in der Außenstelle Immenreuth tätig. Das Kursangebot erstreckte sich in den Jahren von Wirbelsäulen-Gymnastik über Gesellschaftstänze bis hin zu Kosmetik-Kursen. Auch einen Gewaltpräventionskurs für Kinder hielt die VHS in Immenreuth ab. Bis zu 10 Kurse jährlich wurden hier angeboten. Viele Jahre lang waren EDV-Kurse ein Schwerpunkt, in denen Peter Wolf selbst als Kursleiter fungierte. Wolfgang Lippert gab in diesem Sinne noch den Anstoß zu einem Schafkopf-Kurs unter der Leitung des ehemaligen Rektors, einem leidenschaftlichen Karter. Seine Aufgabe übernimmtClaudia Porst , die bereits als Leiterin von Koch- und Backkursen für die VHS tätig war.

Angelika Schraml fiel der Abschied schwer. Über die Jahre sei sie mit den einzelnen Vertretern der Außenstellen zusammengewachsen. Dennoch freue sie sich über die Zusammenarbeit mit den Nachfolgern. Denen riet sie zu einer großen Frustrationstoleranz. "Wenn Anmeldungen ausbleiben, nicht gleich verzweifeln."
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.