Am Samstag, 28. November, entsteht am Lintacher Kinderspielplatz ein Weihnachtsdorf
Gemütliche Atmosphäre

(lia) In mittlerweile schon langjähriger Tradition wird sich am ersten Advent-Samstag, 28. November, der Lintacher Kinderspielplatz in ein zauberhaftes, kleines Weihnachtsdorf verwandeln.

Die Eröffnung des Marktes um 15 Uhr mit Bürgermeister Alwin Märkl gestalten der Kindergarten St. Walburga und die Grundschule Freudenberg-Lintach.

Im Anschluss wird mit einem vielfältigen kulinarischen Angebot für das leibliche Wohl gesorgt. Bei Kaffee und Kuchen am Nachmittag, über Waffeln, Schokospieße, Fischsemmeln und vielem mehr bis hin zur in Lintach traditionell angebotenen Wild- und Kartoffelsuppe am Abend bleiben keine kulinarischen Wünsche offen. Bratwürste und Glühwein kann man sich ebenso schmecken lassen. Außerdem werden verschiedenste, überwiegend selbstgemachte weihnachtliche Geschenkideen und Dekorationen angeboten, darunter Advents- und Türkränze. Der Lintacher Adventsmarkt ist bekannt für seine gemütliche Atmosphäre. Bei Lagerfeuerromantik, Kerzenschein und Musik können sich hier die Besucher auf die beginnende Adventszeit einstimmen und ohne Stress und Hektik ein paar besinnliche Stunden bis in den Abend hinein verbringen. Organisiert und durchgeführt wird der Markt von Pfarrgemeinderat, Kirchenverwaltung, Kindergarten und allen Lintacher Vereinen sowie weiteren Mitwirkenden. Der Erlös kommt gemeinnützigen und sozialen Zwecken zugute.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lintach (579)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.