Am Sonntag zu Hause gegen Nördlingen - Nur zwei Punkte Rückstand auf die Topteams
TSV-Basketballer wollen Lauf fortsetzen

Schwandorf. (par) Am Sonntag, 23. November (17 Uhr), empfangen die Basketballer des TSV 1880 Schwandorf den TSV Nördlingen in der Oberpfalzhalle. Nach zuletzt vier Siegen in Folge will die Mannschaft von Trainer Christian Scharf den aktuellen Lauf vor heimischen Publikum bestätigen. Spielbeginn für das Bayernligaspiel ist um 17 Uhr.

Für die Herren I läuft es in der Basketball Bayernliga aktuell sehr gut. Nach einem schwachen Saisonstart mit zwei Niederlagen kommt der TSV immer besser in Schwung. Durch vier Siege in Folge kletterten die Schwandorfer in der Tabelle vom vorletzten auf den vierten Platz und haben nur zwei Punkte Rückstand auf die Topteams Heroldsberg und Nürnberg.

Doch bisher konnten die Schwandorfer ihre Erfolge nur gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte einfahren. Mit Augsburg, Donauwörth, Meitingen und Regensburg haben die Schwandorfer gegen vier der letzten fünf Mannschaften in der Tabelle gespielt. Jetzt kommt mit dem TSV Nördlingen (9.) das fünfte Team hinzu. Doch dass Nördlingen so tief in der Tabelle stehen, ist eher überraschend. Die junge und athletische Mannschaft aus Schwaben bildet die Regionalligareserve der Giants Nördlingen.

"Die Nördlinger sind schon immer technisch und taktisch sehr gut geschult", weiß auch TSV-Trainer Christian Scharf. "Dass sie jetzt nur auf dem neunten Platz stehen ist sehr überraschend, weil Nördlingen in den letzten Jahren immer um den Aufstieg mitgespielt hat. Deswegen dürfen wir uns nicht von der Tabellensituation täuschen lassen und müssen voll motiviert in die Partie gehen." Bei den Schwandorfern fehlt gegen Nördlingen erneut Center Tobias Ruhland, der wegen einer Knöchelverletzung noch pausiert. Ansonsten stehen Scharf voraussichtlich alle Spieler zur Verfügung.

"Wir haben jetzt vier Spiel in Folge gewonnen und wollen gegen Nördlingen den fünften Sieg einfahren. Das wird aber sicherlich eine sehr schwierige und intensive Partie. Auf dem Papier spielt der Vierte gegen den Neunten, aber so klar ist es nicht", weiß TSV-Trainer Scharf das Spiel einzuschätzen.

Die Damen im Pokal

Bereits um 12.30 Uhr kommt es ebenfalls in der Oberpfalzhalle zum Bezirkspokalspiel der Damen. Dabei empfangen die Schwandorfer den TS Regensburg II.

TSV-Kader: Lars Aßheuer, Stefan Beer, Vaidas Butkus, Sebastian Fischer, Stefan Münch, Johannes Pflamminger, Alwin Prainer, Andreas Schindwolf, Alexander Schneider
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.