Amberg beginnt mit Vorbereitung auf Restrückrunde
FC packt es wieder

Amberg. (hfz) Seit dem 22. November, dem Tag des 3:0 gegen den VfL Frohnlach, ruhte beim Fußball-Bayernligisten FC Amberg der Ball. "Eine ganz schön lange Pause, die uns aber ungemein gut getan hat. Aber jetzt wird es wieder Zeit, dass es losgeht", sagt Trainer Timo Rost, der seine Mannschaft nun am Donnerstag um 18.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des SV Raigering zur ersten Trainingseinheit der Vorbereitung auf die Restrückrunde bittet. Denn zum Auftakt stehen dem 36-Jährigen wieder alle Spieler zur Verfügung, die sich bis zum ersten Ligaspiel am 8. März um 15 Uhr beim FSV Erlangen-Bruck auf anstrengende Wochen einstellen können.

Erholsam waren die letzten zwei Monate für die meisten Akteure aus dem Bayernliga-Kader. Bis auf ein paar Ausnahmen gingen nur wenige bei den verschiedenen Hallenturnieren und -meisterschaften an den Start. "Unser Hauptaugenmerk liegt ganz klar auf der Bayernliga", erklärt Rost, der daher seinen Spielern die Entscheidung selbst überließ, ob sie in der Halle kicken wollen oder nicht. Keinen Ermessensspielraum hatten die FCA-Fußballer allerdings in Sachen Fitness: "Die Jungs haben Trainingspläne an die Hand bekommen, die sie zu erfüllen hatten."

Er selbst hielt sich von den Hallenauftritten fern und überließ seinem Co-Trainer Bernd Scheibel das Coaching. Stattdessen verbrachte Rost seinen Urlaub eine Woche in Dubai und eine Woche in China, wo er mit seinen ehemaligen Mitspieler Shao Jiayi aus gemeinsamen Zeiten beim Bundesligisten Energie Cottbus einen alten Bekannten traf. "Mit Shao und seiner Familie verbindet mich eine lange und enge Freundschaft, die nie abgerissen ist", so Rost.

In der Vorbereitung steht für den aktuellen Tabellendritten der Bayernliga Nord, der auf den Spitzenreiter SpVgg SV Weiden lediglich zwei Punkte Rückstand hat, viel Arbeit mit dem Ball bevor, von stupidem Konditionsgebolze hält Rost nämlich überhaupt nichts. "So macht es wesentlich mehr Spaß", ist der FCA-Trainer überzeugt. Primäres Ziel bis zum Start der Restrückrunde sei, die "inzwischen dem Team eingeimpfte Philosophie weiter zu verbessern und noch mehr zu stabilisieren."

Dazu reist der FC Amberg vom 13. bis zum 20. Februar erstmals in ein Trainingslager in die Türkei. Nach dem Auftakt in Raigering stehen für den FC Amberg bis zum 6. Februar bis auf eine Ausnahme tagtägliche Trainingseinheiten, die Kondition, Taktik und spielerische Elemente beinhalten, auf dem Programm. Am 7. Februar um 15 Uhr wird auf dem Raigeringer Kunstrasenplatz gegen den Landesligisten FV Vilseck das erste Mal getestet. Fünf Tage später folgt am 12. Februar um 18.30 Uhr in Raigering die Begegnung gegen den SC Ettmannsdorf.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.