Amtszeit voller Höhenflüge

Vereinschef Bernhard Pocker übergab an seinen Vorgänger Alois Frank (von links) die Urkunde zur Ernennung zum Ehrenvorsitzenden der "Flötztalsegler". Ihm gratulierten Gerhard Brunner, Hans Kreuzer, Norbert Prechtl, Alfred Kreuzer (stehend von links) sowie Siegfried Bayerl und Richard Prechtl (sitzend von links). Bild: bkr

Alois Frank feiert im August 81. Geburtstag. Sein Leben ist geprägt von der Liebe zur Natur und insbesondere zu den Brieftauben. Einer Leidenschaft, die ihn veranlasste, den Brieftaubenverein "Die Flötztalsegler" ins Leben zu rufen. Und die machten ihm schon Wochen vor seinem Jubeltag ein Geschenk.

Immenreuth. (bkr) Am 16. September 1961 gründete Alois Frank den Verein, dessen Vorsitz er auch gleich übernahm. Dieses Amt hielt er ununterbrochen 53 Jahre inne. Bei den Neuwahlen im März verzichtete er auf eine weitere Kandidatur. Bernhard Pocker folgte ihm nach.

15 Jahre Kreisvorsitzender

Frank führte nicht nur erfolgreich seinen Verein. 1981 ließ er die Einsatzstelle beim Sportheim errichten und stand über 15 Jahre an der Spitze des Kreisverbandes Oberpfalz-Nord. Die deutschen Brieftaubenzüchter haben ihn dafür bereits zum Ehrenmitglied ernannt. Diese Auszeichnung ließen ihn nun auch die Flötztalsegler zuteil werden.

Für seine langjährigen Verdienste beförderten sie Frank zum Ehrenvorsitzenden. Die Urkunde überreichte sein Nachfolger dort, wo Alois Frank immer gerne war, an der Einsatzstelle. Am Sonntag, nachdem ein Altflug ausgewertet war, nahm der 80-Jährige die Auszeichnung entgegen. In seiner Voliere gurren immer noch Tauben.

Jedoch geht er mit den über ein Jahr alten Vögeln nicht mehr auf Reisen. Dafür freut er sich auf die anstehende Jungflugsaison. Hier wird er seine "Lieblinge", wie er seine Tauben gerne bezeichnete, wieder in die Lüfte steigen lassen. Sein größter Wunsch allerdings ist Züchternachwuchs, damit der Brieftaubensport am Leben erhalten bleibt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.