An der Kreuzung steht ein Kreuz: Hirschauer und Ehenfelder feiern gemeinsam Gottesdienst

An der Kreuzung steht ein Kreuz: Hirschauer und Ehenfelder feiern gemeinsam Gottesdienst (fdl) Das ideale Wetter trug dazu bei, dass sich wieder viele Gläubige am Bittgang zum Weiher bei der Hölzlmühle beteiligten. Das dortige Wegkreuz bildete einen schönen Rahmen für den Gottesdienst, den die Ehenfelder zusammen mit den Wallfahrern aus Hirschau feierten. Pfarrer Hans-Peter Bergmann nahm dieses Flurdenkmal auch als Aufhänger für seine Predigt. "An einem Kreuz, einer Kreuzung können Wege auseinander gehe
Das ideale Wetter trug dazu bei, dass sich wieder viele Gläubige am Bittgang zum Weiher bei der Hölzlmühle beteiligten. Das dortige Wegkreuz bildete einen schönen Rahmen für den Gottesdienst, den die Ehenfelder zusammen mit den Wallfahrern aus Hirschau feierten. Pfarrer Hans-Peter Bergmann nahm dieses Flurdenkmal auch als Aufhänger für seine Predigt. "An einem Kreuz, einer Kreuzung können Wege auseinander gehen. Sie können aber auch Treffpunkte für Menschen sein." Für die Pfarreiengemeinschaft Hirschau-Ehenfeld bildete der Bittgottesdienst ein schönes Zeichen der Zusammengehörigkeit und des guten Miteinanders. Bild: fdl
Weitere Beiträge zu den Themen: Ehenfeld (578)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.