Andreas Puff neuer Vorsitzender

Die Feuerwehr Spielhof hat sich neu aufgestellt. Kommandant ist Thomas Weig, Rechnungsprüfer Georg Rauch, Schriftführer und zweiter Kommandant Roland Siller, Vorsitzender Thomas Puff, Kassenprüfer Ludwig Utz (wie bisher), neuer zweiter Vorsitzender Werner Lindner (von links). Bürgermeister Rainer Rewitzer und Kreisbrandinspektor Hans Rewitzer gratulierten. Bild: bey

Ein großes Wohnzimmer als Versammlungsort für eine Feuerwehr, das ist bayernweit wohl einmalig. Bei Werner Lindner trafen sich die Spielhofer, um Jahresrückschau zu halten und die Feuerwehrspitze neu zu wählen.

In der Dienstversammlung der Feuerwehr wählten die Teilnehmer Andreas Puff zum neuen Vorsitzenden. Georg Rauch hatte nach mehreren Wahlperioden altersbedingt seinen Rückzug erklärt. Neuer Stellvertreter ist Werner Lindner, der Gastgeber der Versammlungen. Kommandanten ist künftig Thomas Weig. Bürgermeister Rainer Rewitzer und Kreisbrandinspektor Hans Rewitzer lobten die Einigkeit der Wehr bei den Neuwahlen, vor allem aber die Bereitschaft zum aktiven Dienst.

Fünf Stimmberechtigte

Die Neubesetzung der Führungsriege ging problemlos über die Bühne, weil sich die fünf stimmberechtigten Mitglieder der Wehr über die Besetzung der Funktionen einig waren. Schriftführer bleibt Roland Siller, der auch als zweiter Kommandant gewählt wurde. Die Kasse führt künftig Irmi Puff, die bisher schon diese Aufgabe ohne gewählt zu sein, ausgeübt hatte. Revisoren sind Georg Rauch und Ludwig Utz. In der Dienstversammlung überreichte Rewitzer das staatliche Ehrenzeichen in Silber an Lindner für 25 Jahre Dienst.

In der Jahreshauptversammlung berichtete der scheidende Vorsitzende Rauch über die Aktivitäten der Wehr, die sich überwiegend auf den gesellschaftlichen Bereich beschränkten. So war das Gartenfest so erfolgreich wie lange nicht mehr.

Über die eigentlichen Aufgaben und Einsätze berichtete Roland Siller. So entwickelten sich aus den Veranstaltungen auch Aufgaben für die Wehr durch Übernahme von Sicherheitswachen und dem Aufbau der Löschwasserversorgung, beispielsweise beim Stodlfest oder den Discoabend im Stodl.

Die Wehr wurde außerdem zu mehreren technischen Einsätzen gerufen, wie Beseitigung von Ölspuren und Sturmschäden. Thomas Puff gab den Kassenbericht ab, an dem die Prüfer nichts auszusetzen hatten.

Bürgermeister Rewitzer dankte Rauch für dessen lange Amtszeit. Die Veranstaltungen der Wehr hätten "Hand und Fuß", urteilte das Stadtoberhaupt. Es sei erfreulich, dass die Wehr auch bei der Alarmierung per Telefon immer einsatzbereit sei.

Echte Einsatzbereitschaft

Kreisbrandinspektor Hans Rewitzer würdigte besonders den Zusammenhalt in der Wehr. Nicht die Zahl der Leistungsprüfungen stehe bei der Feuerwehr Spielhof im Vordergrund, sondern die echte Einsatzbereitschaft, sagte der Sprecher.
Weitere Beiträge zu den Themen: Spielhof (43)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.