Anfängerkurs für Imker ausgebucht - Nicht nur Hobby, auch Verpflichtung
Boom am Bienenhäuschen

Fachberater Werner Zwillich am Bienenstock. Bild: sche
Imkern ist wieder in Mode: Beinahe 70 Interessenten aus der ganzen Oberpfalz hatten sich zum zweiten Teil eines Anfängerkurses für die Imkerei im Bienenhof Aschach eingefunden.

Der Vorsitzende des Imkerverbandes Oberpfalz, Richard Schecklmann, zeigte sich hoch erfreut über den regen Besuch. Bienenhaltung habe nicht nur privaten Charakter, sondern leiste einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben. Wer die Bienenhaltung mit Leidenschaft betreibe, werde daran viel Freude haben, versicherte er. Imkerei bedeute aber auch Verpflichtung. "Wer sich mit den Gedanken trägt, Bienen zu halten, muss sich auch darum kümmern. Ansonsten bitte Hände weg".

Werner Zwillich, Staatlicher Fachberater für Bienenzucht, vermittelte in einem mehrstündigen Vortrag die Grundlagen und Gerätschaften in der Imkerei, die Biologie des Bienenvolkes und schaffte einen Überblick über die anstehenden Arbeiten. Zum gefahrlosen Arbeiten empfahl er Neulingen eine Schutzausrüstung, bestehend aus einer Bluse, Lederhandschuhen, Smoker, Hanf-Rauchstoff, Zündwürfel, Stockmaisel und einem Besen. Mit einer ganzjährigen Beobachtung des Flugloches, könne man sich nebenbei an den emsigen Treiben der Bienen erfreuen.

Im praktischen Teil erweiterten die Teilnehmer am Lehrbienenstand ihr Wissen. Dabei öffnete Zwillich auch einen Stock und erläuterte das Zusammenleben eines Bienenvolkes. (sche)
Weitere Beiträge zu den Themen: Aschach (396)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.