Anfahrt
Tipps zur Route

Wir erreichen das Wandergebiet Waldnaabaue westlich von Tirschenreuth über die B 15. Bei der Ortsdurchfahrt Haid folgen wir dem Hinweisschild nach Lengenfeld und Rothenbürg, das uns zum Rothenbürger Weiher führt und nach weiteren zwei Kilometern zur Schirmer Kapelle, dem Ausgangspunkt unserer Wanderung. Dort nehmen wir die linke Waldstraße mit der Markierung eines roten Schrägstrichs und der Nummer 1 und dem Hinweis auf den Wolfenstein. Die Strecke ist gut markiert.

Die abwechslungsreiche Wegführung führt den Wanderer etwa zwölf Kilometer weit durch wunderbare Wälder und eine zauberhafte Teichlandschaft. Die Wege sind bequem und vor allem für Familien (mit Kinderwägen) gut geeignet.

Teufelsküchen

Die kleine und die große Teufelsküche entlang des Netzbaches gehören zu den Attraktionen des Wandergebietes westlich von Tirschenreuth. Zur Dämmerung wirken das Walddunkel und der von Felsriesen umgebene Netzbach unheimlich.

Ob der Name nun vom Teufel oder von dem bergmännischen Begriff Teufe für Tiefe kommt, ist nicht klar. Das Netzbachtal ist tief eingeschnitten, die östliche Seite führt den Namen Klingenrangen. Die große Teufelsküche ist ein Felsenlabyrinth mit Wasserfall und einem Blockmeer. Durch Verwitterung sind 15 Meter über dem Bachlauf auf einigen Felsen Opferkessel und Priestersitze entstanden. Sie sind Schöpfungen der Natur im Prozess einer Jahrtausende langen Verwitterung.

Die kleine Teufelsküche beginnt am Südlichen Ende des Rothenbürger Weihers. Am Talrand des Netzbaches erheben sich Felsriesen, die über eine Treppe bestiegen werden können.

Information

Tourist-Information der Stadt Tirschenreuth, Regensburger Straße 6, 95643 Tirschenreuth, Telefon: 09631/600248 und 249. E-Mail unter: urlaub@stadt-tirschenreuth.de; www.stadt-tirschenreuth.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: Magazin (11335)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.