Anfahrt
Tipps zur Route

Von Weiden aus auf der B 22 über Erbendorf an der Ortseinfahrt nach Waldeck abbiegen und am Friedhof mit Kriegerdenkmal vorbei in Richtung Schlossberg. Von Bayreuth auf B 22 über Kemnath und weiter wie vor beschreiben. Von Amberg kommend über Grafenwöhr und Pressath nach Kemnath und da auf der B 22 weiter, wie oben beschrieben.

Tipps zur Route

Der Hauptweg hat eine Länge von 7,2 Kilometer und die Gehzeit beträgt zwei Stunden. Der Wanderer kommt dabei an 15 Stationen vorbei; festes Schuhwerk ist erforderlich.

Die Kurzvariante ist 5,9 Kilometer lang und man muss circa 1,5 Stunden einplanen. Als Kriterium gilt, sie ist Kinderwagen tauglich und führt zu zehn Stationen. Ausgangspunkt ist der Alte Friedhof. Zielpunkt ist die Ägidius-Kapelle in der Burgruine auf dem Schlossberg. Parkmöglichkeit besteht am Ausgangspunkt des Marterlweges beim Alten Friedhof. Die Markierung ist ein blaues Quadrat auf weißem Untergrund.

Geschichte

1008 schenkte Kaiser Heinrich II. das Umland von Kemnath dem Bistum Bamberg. Die Bischöfe setzen die Grafen von Sulzbach als Vögte ein. Einige Zeit später waren die Grafen von Pettendorf-Lengenfeld-Hopfenohe Besitzer der Burg. Nach dem Friedrich von Lengenfeld ohne Nachfolger starb, ging die Anlage an die Leuchtenberger. Die erste urkundliche Erwähnung war 1124, als sich Gebhart als "Gebhardus de Waldekke" nannte. 1283 kamen die Wittelsbacher als Herren ins Spiel, als Herzog Ludwig II. der Strenge die Burg kaufte. Im Spanischen Erbfolgekrieg ließ Kurfürst Maximilian Emanuel Anfang 1700 die Burg schleifen. Sie wurde teilweise wieder aufgebaut. Eine Feuersbrunst im Jahr 1794, der der Markt und die Burg auf dem Schlossberg zum Opfer fielen, brachte das endgültige Aus.

Prospekt

Für den Marterlweg wurde ein Prospekt herausgegeben. Erhältlich ist er in allen Geschäften im Markt Waldeck, im Kemnather Rathaus und als Download unter www.markt-waldeck.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: Magazin (11335)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.