Anna-Fest dauert lange

Mit einem von Pfarrer Martin Besold zelebrierten Gottesdienst an der Sankt-Anna-Kapelle in Siegritz begann das Fest. Bild: njn

Anna-Fest, Fahrzeugsegnung und ein Jubiläum - die Vorzeichen versprachen ein langes Fest. Und die Besucher enttäuschten die Organisatoren vom Schützenverein nicht.

Etwas windig, aber ansonsten ein herrliches Sommerwetter: So feierten die Siegritzer ihr Anna-Fest. Nach einem Gottesdienst an der St.-Anna-Kapelle mit anschließender Fahrzeugsegnung saßen die Gäste noch bis in den späten Abend am Schützenhaus zusammen.

"Heute gedenken wir der Eltern der Gottesmutter Maria, des heiligen Joachim und der heiligen Anna", erklärte Pfarrer Martin Besold im Gottesdienst vor zahlreichen Gläubigen. Die musikalische Gestaltung übernahm der evangelische Posaunenchor Erbendorf. Unter weißblauem Himmel segnete Besold im Anschluss alle Fahrzeuge und stellte sie und alle, die damit fahren, unter dem Schutz Gottes.

Zünftig ging es anschließend am Heim der "Edelweiß"-Schützen weiter. Viele Erbendorfer nahmen das Annafest zum Anlass, eine kleine Wanderung nach Siegritz zu unternehmen. Für Stimmung sorgte "d' Tiefenbacherer." Lange Schlangen bildeten sich am Kuchenbüfett, das die Besucher entsprechend schnell abgeräumten. Aber auch Herzhaftes fand reißenden Absatz.

Die Mitglieder des Schützenvereins, feierten an diesem Tag auch 90-jähriges Bestehen. Sie luden am Abend nach vielen Jahren wieder zu einem "Brucktanz" ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Siegritz (118)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.