Ansprechendes Testspiel

Das Vorbereitungsspiel zwischen den Landesligisten SV Mitterteich und SpVgg Selbitz endete am Sonntag mit einem leistungsgerechten 1:1. Hier ist der Selbitzer Fernando Redondo vor Jakub Ryba am Ball. Bild: heh

Das Landesliga-Duell Mitte kontra Nordost zwischen dem SV Mitterteich und der SpVgg Selbitz endete mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Beide Teams lieferten sich trotz der frühen Phase der Vorbereitung eine ansprechende Partie.

Mitterteich. (gb) Die Landesligisten SV Mitterteich und SpVgg Selbitz standen sich am Sonntag auf dem Schulsportplatz zu einem freundschaftlichen Vergleich gegenüber. "Über die 90 Minuten gesehen ist das 1:1 ein gerechtes Ergebnis", berichtete SVM-Vorsitzender Roland Eckert. In der ersten Halbzeit hatte Selbitz Vorteile, nach der Pause die Mannschaft von Trainer Reinhold Schlecht.

"Die Spritzigkeit hat noch gefehlt, dennoch war es für beide Mannschaften eine sehr aufschlussreiche Partie", erklärte Eckert. Obwohl die Spieler beider Teams in den vergangenen Trainingstagen hart gefordert waren, entwickelte sich von Beginn an eine flottes und anspruchsvolles Spiel. Die Mitterteicher hatten die erste gefährliche Aktion, als Manuel Dürbeck (2. Minute) aus spitzem Winkel freie Schussbahn hatte, aber knapp verzog. Etwa bis zur 20. Minute hatten die Gastgeber leichte Vorteile, dann übernahmen die spielstarken Selbitzer das Kommando. "Bis zur Halbzeit haben wir im zentralen Mittelfeld keinen Zugriff mehr auf den Gegner bekommen", berichtete der SVM-Boss. Bei einem Freistoß von Fernando Redondo ans Lattenkreuz (37.) hatten die Mitterteicher noch Glück, doch kurz vor der Pause gerieten sie in Rückstand. "Verdient, aber etwas unglücklich" aus Sicht von Roland Eckert. Nach einem unnötigen Freistoß unterlief Markus Broschik ein Eigentor (43.).

Ausgleich durch Göhlert

Trainer Reinhold Schlecht fand in der Kabine die richtigen Worte. Seine auf zwei Positionen veränderte Mannschaft zeigte eine positive Reaktion und setzte die Vorgaben sehr gut um. Während Mitterteich deutlich zulegte, baute Selbitz kräftemäßig ab. Schon kurz nach der Pause hatte Christoph Pirner den Ausgleich auf dem Fuß, vergab aber überhastet. Wenig später scheiterte Daniel Hösl in aussichtsreicher Position am Gästetorwart. Die logische Konsequenz der Überlegenheit war der Ausgleich durch Maurico Göhlert (73.). Nach einem Eckball von Christian Weiß köpfte er zum 1:1 ein.

In der sehr intensiv geführten Schlussviertelstunde entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Beide Teams wollten sich mit den Remis nicht zufrieden geben und spielten auf Sieg. Doch am Ende blieb es beim gerechten Unentschieden.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.