Appell für Museumserweiterung

Die Freigabe der Abteilung "Stadtgeschichte" nutzte Theo Männer, um eine Lanze für die Sanierung des ehemaligen Landratsamtes und damit für eine Erweiterung des Heimatmuseums zu brechen. Denn schon jetzt unterhalte das Museum Büros und Werkstatt im früheren Amtsgebäude. Männer verwahrte sich gegen den Eindruck einer "Erweiterung aus Jux und Tollerei".

So seien im Depot bereits Fahrzeuge - Feuerwehrautos, Bierwagen, Kutschen und Schlitten - für einen künftigen Marstall untergebracht. Und auch die Vereine aus Stadt und Land sollten sich künftig in einem eigenen Raum präsentieren dürfen - bisher ist nur die Schützengesellschaft Ausstellungsstück. Man solle auch nicht die Chance verstreichen lassen, eine "einmalige Reklame-Sammlung" (aktuell in Thanstein, Anm. d. Red.) an Land zu ziehen. Außerdem gehöre - nach Auffassung der Landesstelle für nichtstaatliche Museen - zu einem modernen Museum auch ein Medienraum. Männer bat alle Museumsfreunde, auf die Stadträte einzuwirken, um die Weichen für eine Erweiterung stellen zu können.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.