Arno Dietrich

Woher kommt eigentlich der Name "Ardie", mag sich mancher Motorradfan fragen, wenn er sich die chromblitzenden Maschinen ansieht, die teilweise schon 50 bis 80 Jahre alt sind. "Ardie" war ein deutscher Motorradhersteller mit dem Namen Arno Dietrich aus Nürnberg, der rund 40 Jahre (von 1919 bis 1958) produzierte.

Das Besondere an diesem Unternehmen war, dass es Einzylinder-Zweitaktmotoren mit einem Hubraum von 350 Kubikzentimetern baute, die zur damaligen Zeit die großen Renner waren und sich ihre Liebhaber bis in die heutige Zeit erhalten haben. Ab dem Jahr 1925 wurde die Modellreihe bis auf 1000 Kubikzentimeter-Motoren erweitert. 1936 widmete sich die Firma ausschließlich der Realisierung eigener Modelle, mit 125, 200 und 250 Kubikzentimeter Zweizylinder-Zweitaktmotoren. Damit war Ardie auch einer der Pioniere, der den Schritt zum Zweizylinder-Zweitaktmotor mit großem Erfolg meisterte und bis heute durch die Formschönheit der von ihm gebauten Motorräder begeistert. Bei einer Testfahrt im Jahr 1933 verunglückte Arno Dietrich tödlich. (frd)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.