ASV-Geschichte zum Nachlesen

Für das "dokumentierte Gedächtnis von 50 Jahren ASV-Geschichte" sorgte in jahrelanger Sisyphusarbeit und größter Liebe zum Detail Heimatforscher Werner Veigl. Wie Vorsitzender Stephan Veigl in der Jahreshauptversammlung berichtete, befinde man sich auf der Zielgeraden. Die Jahre 1960 bis 2010 haben in 46 Ordnern Platz gefunden. Jeder Ordner wird mit einem Inhaltsverzeichnis versehen. Zum Abschluss werden diese Verzeichnisse zu einem Repertorium (Findbuch) zusammengefügt. Damit seien die vorhandenen Unterlagen dauerhaft gesichert und geordnet. Sie dienten der Nachwelt als wichtiges und einzigartiges Nachschlagewerk über die ASV-Geschichte. Ganze 3,26 Meter Archivmaterial wurden bislang zusammengetragen, berichtete er.

Die Schriftstücke reichten zurück bis zur Gründung des Vereins 1960. Das gesamte Archivgut sei in verschiedene Kapitel gegliedert. Das vierte Kapitel befasse sich etwa mit der Sammlung von Presseberichten. Dort seien 756 Zeitungsartikel chronologisch nach Jahren und Datum sortiert. Das fünfte Kapitel befasse sich mit der Sammlung von 824 Fotos. Sie sind beschriftet und ebenfalls nach Jahren und Datum abgeheftet. Die ältesten Bilder stammen aus den 1930er Jahren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Haidenaab (180)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.