ASV in Hof: Schon Zoff vor dem Spiel

Burglengenfeld. (bsb) Fulminant startete die SpVgg Bayern Hof in die Saison 2015/2016. Nach einer Auftaktniederlage folgten vier Siege. Doch seit fünf Spieltagen konnten die Oberfranken nicht mehr punkten. Der ASV Burglengenfeld dagegen ist seit fünf Spieltagen ungeschlagen und damit eine der Überraschungsmannschaften der Liga. Am Samstag (14 Uhr) treffen die beiden Mannschaften im Stadion Grüne Au aufeinander.

Die Vorzeichen verheißen nichts Gutes für die Burglengenfelder. Zu der ohnehin langen Ausfallliste (Marc Seibert, Lukas Rothut, Patrick Schleicher, Rudolf Pfaffenroth, Markus Rösch) gesellen sich Philipp Sander und auch Trainer Matthias Bösl, der beruflich bedingt nicht an der Seitenlinie stehen kann.

In diesem Zusammenhang sorgte das Verhalten der Verantwortlichen der SpVgg Bayern Hof für Unmut beim ASV. Was war geschehen? Dass Trainer Bösl und Innenverteidiger Sander an diesem Tag fehlen würden, stand lange vor der Saison fest. So suchte der ASV den Kontakt zu den Hofer Verantwortlichen und bat um die Verlegung des Spieles auf den Sonntag. Von Seiten der SpVgg wurde dies abgelehnt, man stellte schließlich aber den Freitag in Aussicht. Nachdem der ASV diesen Termin mit den Spielern abgeklärt hatte, forderten die Hofer als Bedingung die Zahlung von 1600 Euro an ihren Verein, da freitags mit 200 Zuschauern weniger als üblich zu rechnen sei. Darauf ließ sich der ASV aber nicht ein, so dass es beim Termin am Samstag bleibt. "Das hat einen faden Beigeschmack", kritisiert Bösl, der heute von Christian Beer und Daniel Schneider vertreten wird. "Wir haben aber alles vorbereitet, die Mannschaft ist in besten Händen", so Bösl.

Sportlich muss der ASV wieder an die Leistungen der vergangenen Spiele anknüpfen, wenn er in Hof punkten möchte. "Wir sind fünf Spiele in der Bayernliga ungeschlagen und das zum Teil gegen Spitzenmannschaften. Da kann man den Spielern nur ein riesiges Kompliment aussprechen. Was sie leisten, ist enorm", freut sich Bösl aber erst einmal über die bisherigen Auftritte.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.