ASV Michelfeld erweitert Kreis der Ehrenmitglieder
Jetzt ein Sextett

Karl Merkl (Dritter von links) und Hans Beyer (Vierter von links) gehören zukünftig als Ehrenmitglieder zur ASV-Familie. Die beiden erhielten jeweils eine gerahmte Urkunde mit Fotos, einen "Fresskorb", ein Weizenglas mit ASV-Logo und einen Blumenstrauß für die Ehegattin. Bild: obl
"Ehre, wem Ehre gebührt", sagten die Verantwortlichen und nahmen sich entsprechend viel Zeit für die, die im ASV Michelfeld Besonderes geleistet haben.

Die Zahl der ASV-Ehrenmitglieder stieg am Freitag von vier auf sechs. Karl Merkl (62) gilt als Initiator der Michelfelder Prunksitzungen. Von 1993 bis 2003 führte er den Verein, für den er 524 Spiele in der 1. Mannschaft und 307 bei den Alten Herren bestritten hat. Seit geraumer Zeit arbeitet er als Platzwart und gab den Anstoß zum Bau des Verkaufskiosks neben dem Sportheim.

Hans Beyer (60) war Merkls Vorgänger als Vorsitzender von 1991 bis 1993. Als Aktiver brachte er es auf 272 Einsätze im ASV-Dress. In den 80er und 90er Jahren erbrachte er als Jugendleiter und Trainer eine "Mammutleistung", da in dieser Zeit der ASV Michelfeld eigenständig alle Nachwuchsmannschaften von den G- bis zu den A-Junioren besetzen konnte. Aktuell leistet er noch "unschätzbare Dienste im Hintergrund".

Für 250 Spiele ehrte der Verein Andreas Beyer. Doppelt so oft lief Jürgen Born schon in den Michelfarben aufs Fußballfeld. Eine große Zahl an Mitgliedern - nicht alle waren anwesend - blickt auf eine runde Zahl an Jahren im ASV zurück. Auf sie warteten Urkunden, Weizengläser oder Verzehrgutscheine. (Jubilarehrung)
Weitere Beiträge zu den Themen: Michelfeld (1339)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.