Atemschutz braucht gute Pflege
Im Blickpunkt

Tirschenreuth. (as) Noch gibt es im alten Feuerwehrhaus in Tirschenreuth, das abgerissen wird, eine Pflegestation für Atemschutzgeräte. Manche Feuerwehren lassen die Geräte schon jetzt außerhalb des Landkreises warten, zum Beispiel in Marktredwitz.

Stadtbrandrat Richard Schieder legte den Tirschenreuthern die künftige Pflege bei der Weidener Feuerwache ans Herz. "Wir warten auch die Geräte von rund 50 Feuerwehren aus dem Landkreis Neustadt. Wir sind rund um die Uhr besetzt, auch am Wochenende." In Neuhaus könnte eine Sammelstelle für schmutzige Geräte eingerichtet werden. Die Feuerwache hole die bei Übungen oder Ernstfällen gebrauchten Sachen ab und bringe die gereinigten Geräte dorthin zurück.

Vorschlag: Wartung in Tirschenreuth

Tirschenreuth. (as) Einen ganz neuen Vorschlag, zumindest die Gerätepflege im Landkreis zu halten, brachte Kreisbrandinspektor Lorenz Müller ins Spiel. Die Stadt Tirschenreuth könne beim Neubau des Gerätehauses doch wieder eine Werkstatt einbauen, einen Gerätewart einstellen und die üblichen Gebühren verlangen. "Bisher hat sich der Mann selbst getragen, das kann auch künftig so sein."
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.