Auch ein Werk von Helmut Burkhardt ist zu hören
Klassik auf der Burg

Wernberg-Köblitz. Werke von Johann Sebastian Bach, Edvard Grieg, Max Reger und Helmut Burkhardt sind am Sonntag, 11. Oktober, um 19 Uhr im Fürstensaal der Burg Wernberg zu hören. Die Freunde klassischer Musik dürfen sich auf das Duo Susanne Hofmann (Violine) und Richard Fischer (Klavier) freuen.

Susanne Hofmann spielt neben ihrem Engagement als stellvertretende Konzertmeisterin der zweiten Violinen in der Magdeburgischen Philharmonie unter anderem als Kammermusikerin und Solistin im Sendesaal des NDR Hannover, in der Berliner Philharmonie und beim Grenzgängerfestival. Sie ist Gründerin und Organisatorin des Oberpfälzer Tango-Festivals. Richard Fischer nahm an zahlreichen Meisterkursen teil. Er gibt regelmäßig Konzerte mit dem Schwerpunkt Kammermusik. Seine stilistischen Vorlieben sind Bach, Chopin, Schumann, Debussy, Reger und die Musik des 20. Jahrhunderts, die "traditionelle Moderne".

Unter den Werken ist Helmut Burkhardts "Milonga para un/a violinista triste für Violine solo"- ein Auftragswerk des Friedrich-Hofmeister-Musikverlags in Leipzig für das Heft "Zeitgenössische Tänze für Violine solo" aus dem Jahr 2011.

Der Eintritt kostet zwölf Euro, Schüler frei. Kartenvorbestellungen unter Telefon 09604/2626.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.