Auch vom geistigen Vorrat zehren
Schulen

Immenreuth. (ak) "Frederik wo sind Deine Vorräte für den Winter?" Diese Frage stellten sich die Kinder der ersten Klasse der Grundschule und die Schüler der Klasse 1/1, A/2 vom Sonderpädagogischen Förderzentrum bei ihrer gemeinsamen Erntedankfeier. Das Bilderbuch über die kleine Feldmaus Frederik war die Vorlage für eine lustige, aber zugleich lehrreiche Aktion der Kooperationsklassen des Schulzentrums, die von Religionspädagogin Gabriele Schecklmann vorbereitet hatte.

"Wofür können wir zum Erntedank danken?", fragte sie die Kinder. Sie zählten Apfel, Kartoffel, die Ernte allgemein bis hin zum Leben auf. Mit Stofftieren erzählte Schecklmann die Geschichte der Maus und seiner Freunde vom bunten Herbst bis zum kalten Winter. Während sie fleißig Haselnüsse, Kastanien, Kürbiskerne sammelten und in ihre Höhle schleppten, tankte Frederik die warmen Strahlen der Herbstsonne, schlafend und träumend Wörter und Farben für den kalten Winter.

Die Kinder spielten die Geschichte nach und legten Früchte und Gemüse auf dem Erntetisch in ihrer Mitte. Schecklmann erzählte ihnen, dass die Mäuse Frederick im kalten und langen Winter nach seinen Vorräten fragten, als ihre zur Neige gingen. "Macht die Augen zu; jetzt schicke ich Euch Sonnenstrahlen und bunte Farben", berichtete Schecklmann. So waren die Feldmäuse über den geistigen Vorrat Fredericks dankbar, den er ihnen schenkte. Jedes Kind einer Klasse sagte Dank für etwas, das es gerne hat. Zum Ende der Erntedankfeier ließen sich die Schüler leckere Marmeladenbrote schmecken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.