Auerbacher Tennisteam bringt die favorisierte TG Neunkirchen in Verlegenheit
Knapp an der Sensation vorbei

Nur einen doppelten Punktgewinn bei zwei Niederlagen und drei Unentschieden fuhren die Mannschaften des Tennisclubs Rot-Weiß Auerbach in den vergangenen Tagen ein.

Eine klasse Partie spielten die Herren I bei der knappen 9:12-Niederlage in der Bezirksliga gegen den hohen Favoriten TG Neunkirchen. Er kam mit seinen beiden tschechischen Spitzenspielern. Um ein Haar wäre Rot-Weiß eine faustdicke Überraschung gelungen. Bei drei Entscheidungen im Tiebreak fehlte das Quäntchen Glück. Korbinian Appl stellte sich trotz seiner Verletzung für die Mannschaft zur Verfügung. Aber auch so können die Auerbacher mit der bisherigen Ausbeute nach dem Aufstieg in die höchste Oberpfalz-Liga zufrieden sein.

(Auerbach zuerst genannt) Korbinian Appl - Jakub Rozlivek 2:6, 3:6; Bastian Lumpp - Adam Posejpal 4:6, 6:4, 6:10; Alexander Schatz - Philipp Wurzer 6:2, 6:4; Christian Arz - Fabian Brunner 4:6, 6:4, 8:10; Florian Sandner - Christoph Tafelmeier 7:5, 6:4; Patrick Gebhart - Manuel Marx 6:4, 6:4. - Doppel: Appl/Schöttner - Rozlivek/Posejpal 3:6, 1:6; Schatz/Arz - Wurzer/Marx 6:2, 2:6, 9:11; Lumpp/Sandner - Brunner/Tafelmeier 6:2, 6:1. - Endstand: 12:9 Matchpunkte für Neunkirchen bei 10:11 Sätzen und 81:86 Spielen.

Gegen die überlegenen Hausherren des TSV Detag Wernberg hatten die Auerbacher Senioren 30 keine wirkliche Chance auf einen doppelten Punktgewinn in der Landesliga Nord-Ost. Sie werden die "rote Laterne" in dieser Meden-Saison kaum mehr abgeben. Der Sprung von der Bezirksliga zur Landesliga war ohne Verstärkung durch andere Spieler einfach zu groß. Außerdem könnten die Auerbacher auch schon in einer höheren Altersgruppe mit guten Aussichten spielen.

(Wernberg zuerst genannt): Petr Toman - Siegfried Fischer 6:1, 6:0; Jiri Ruzicka - Markus Hochholzer 6:0, 6:1; Alexander Cislecky - Achim Schmid 4:0 (Aufgabe); Peter Meier - Martin Süssner 6:1, 6:3; Sven Prokisch - Andreas Herrmann 6:3, 6:1; Holger Weiß - Christian Dötsch 6:2, 6:1. - Doppel: Toman/Ruzicka - Schmid/Süssner 12:0 kampflos; Cislecky/Weiß - Fischer/Dötsch 6:2, 6:2; Meier/Prokisch - Hochholzer/Herrmann 4:6, 6:3, 5:10. - Endstand: 18:3 Matchpunkte, 17:3 Sätze und 106;27 Spiele für Wernberg.

Die Herren 40 (Bezirksklasse 2) traten im Nachbarderby gegen den TCL Michelfeld verstärkt an und holten so einen deutlichen Sieg. Mit diesen zwei Punkten setzte sich das Rot-Weiß-Team im Mittelfeld fest.

(Auerbach zuerst genannt) Armin Küst - Siegfried Rass 6:2, 3:6, 9:11; Jörg Dillmann - Michael Buchmann 6:4, 6:7, 10:5; Martin Gerke - Karsten Eichmüller 6:1, 6:1; Werner Stauber - Uwe Albersdörfer 6:4, 6:3. - Doppel: Küst/Gerke - Rass/Buchmann 6:4, 6:3; Hochholzer/Stauber - Eichmüller/Albersdörfer 6:1, 6:0. - Endstand: 12:2 Matchpunkte, 11:2 Sätze und 70:37 Spiele für Auerbach.

Die Damen 40 brachten vom Auswärtsspiel in der Bezirksklasse 2 beim TC Waldershof II ein 7:7-Unentschieden mit.

Ebenfalls ein 7:7 erzielten die 1. Mannschaft der Bambini 12 in der Bezirksklasse 1 beim TC Tirschenreuth sowie die 2. Mannschaft in der Kreisklasse 1 beim TC Rot-Weiß Amberg II.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.